Boivins Wasserähre - Aponogeton boivinianus Knolle mit Blättern

Artikelnummer: 5002 SO

Knollenpflanze aus der Familie der Wasserährengewächse. Sie gehört zu den schönsten Aponogeton - Arten für die Aquaristik. Auffällig sind ihre leuchtend grünen und transparenten Blätter. Die Blattspreiten sind dazu noch ausgeprägt bullös. Sobald die Pflanze im Wachstum stagniert, muss eine Ruhephase der Pflanze herbeigeführt werden. Kühles Wasser und eine Verdunklung sind notwendig. Dies erreicht man am besten mit einem kleinen separaten Aquarium ohne Heizung für ca. 3-4 Monate. Danach wird sie wieder in die Unterwasserlandschaft eingepflanzt. Nach jeder Ruhephase werden die Pflanzen prachtvoller und die Knolle größer.

Hersteller: diverse Gärtnereien diverse Gärtnereien

Kategorie: Anubias+Aponogeton

7,98 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab KnolleStückpreis
27,34 €
37,02 €
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Knolle


Gattung:Aponogeton
Art:boivinianus
Familie:Aponogetonaceae
Heimat:Madagaskar
Standort/Höhe:Hintergrund bis 60 cm
Licht:viel bis mittel
Temperatur:22 - 26 °C
Wachstum:schnell
pH:6-8
Härtegrad:mittel bis hart
Co2:0 bis 10 mg/l
Vermehrung:Samen, manchmal bilden sich auch Tochterknollen
Lieferumfang:Knolle mit Triebspitzen oder wenigen kleinen Blättern

Aponogeton boivinianus ist eine Knollenpflanze für große Aquarien, die mit kontrastreichem Blattwerk ein interessantes Bild abgibt. Auch ihre periodischen Ruhephasen machen die Pflanze zu einem interessanten Pflegling.
Aponogeton boivinianus entwickelt bis zu 80 Zentimeter lange Blätter, das Becken muss daher entsprechend hoch sein. Während der Wachstumsphase treiben wöchentlich etwa zwei neue Blätter, die hellgrün bis bräunlich gefärbt sind. Das ältere Blattwerk wird dunkelgrün und leicht durchscheinend. Damit setzt die Pflanze kontrastreiche Akzente, die sowohl in Kombination mit anderen Grünpflanzen als auch mit rotblättrigen Arten sehr schön zur Geltung kommen. Dies ist jedoch nicht der einzige Grund für die Schönheit von Aponogeton boivinianus: Die Blätter weisen kleine Noppen auf, wodurch sie leicht gewellt aussehen.

Die Wachstums- und Ruhephasen von Aponogeton boivinianus beruhen auf den periodischen Trockenperioden in ihrem Ursprungsland Madagaskar. Die Gewohnheit, in dieser Zeit das Wachstum einzustellen, behält die Pflanze auch im Aquarium bei. Die Blätter werden abgeworfen und es bleibt nur die Knolle übrig, die in der folgenden Wachstumsphase neu austreibt. In der Ruhephase sollten die Beleuchtungsdauer und die Temperatur geringer sein als während der Wachstumsphase.
In der Natur kommt es in jeder Wachstumsphase zur Blüte. Im Aquarium blüht Aponogeton boivinianus seltener, unter guten Bedingungen kann jedoch auch hier ein Blütenstand entwickelt werden. Die Blüten bringen schließlich Samen hervor, die unter Wasser austreiben. Die Vermehrung ist aber auch ohne Samen möglich, denn die Knolle bildet in feinkörnigem, nährstoffreichem Substrat Ausläufer, die abgetrennt werden können. Die Nährstoffversorgung erfolgt vorzugsweise über Düngerkugeln, die in der Nähe der Knolle platziert werden. Eine leichte Strömung im Aquarium wird ebenfalls gerne angenommen.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:



Kunden kauften dazu folgende Produkte