Herzblättriger Wasserkelch - Cryptocoryne cordata Dennerle

Artikelnummer: 30018 DE

Der Formenkreis der Cryptocoryne cordata ist in Südthailand, Westmalaysia, Sumatra und Borneo beheimatet. Die Art ist sehr variabel in der Blattform und Blattfarbe. Dieser Cordata Typ ist schmalblättriger als der bekanntere herzförmige Typ. Die Blattunterseite ist leicht rötlich und die Blattoberseite zeigt eine attraktive Strichelzeichnung. Weicheres Wasser wird bevorzugt bei mittlerer bis geringer Beleuchtungsstärke. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit kann dieser Wasserkelch auch in härterem Wasser gehalten werden. Mit einer Wuchshöhe von 20 cm ist Cryptocoryne cordata gut für den mittleren Bereich im Aquarium zu empfehlen.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Mittelgrundpflanzen

5,71 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab DoseStückpreis
25,25 €
35,02 €
54,85 €
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Dose


Gattung:Cryptocoryne
Art:cordata
Familie:Araceae
Heimat:Südostasien
Standort/Höhe:Mittelgrund bis 20 cm
Licht:mittel - gering
Temperatur:22 - 28 °C
Wachstum:langsam
pH:5-8
Härtegrad:sehr weich bis mittelhart
Co2:10 bis 30 mg/l
Vermehrung:Abtrennen der Ausläuferpflanzen

Von Cryptocoryne cordata existieren zahlreiche Varietäten, die sich in der Farbe und Größe unterscheiden. Die eigentliche Form ist mit ihrer gelben Blüte und den dunkelgrünen Blättern eine beliebte, aber nicht ganz anspruchslose Aquarienpflanze.
Cryptocoryne cordata ist in Thailand und im Westen Malaysias beheimatet. Die zahlreichen Unterarten tragen als Zusatzbezeichnung meist das ursprüngliche Verbreitungsgebiet, die Ansprüche an die Pflege sind unterschiedlich. Der herzblättrige Wasserkelch bevorzugt weiches Wasser, es sollte außerdem leicht sauer sein. Die Pflanze benötigt nicht viel Licht, ein schattiger Standort ist ideal. Wichtig für einen gesunden Wuchs ist außerdem ein nährstoffhaltiges Substrat, die Versorgung kann über Düngerkugeln erfolgen. Auf einen Mangel reagiert Cryptocoryne cordata mit kümmerlichem Wuchs.

Die Pflege von Cryptocoryne cordata ist emers und submers möglich. In der emersen Kultur wird Buchenlauberde als Substrat empfohlen. Im Aquarium sollte der Bodengrund eher feinkörnig als grob sein, lehmhaltiges Substrat wird bevorzugt. Emers bleibt die Pflanze mit etwa 20 Zentimetern etwas kleiner als unter Wasser. Die Art wächst allerdings recht langsam, eine junge Pflanze kann daher einige Zeit in einem mittelgroßen Becken gepflegt werden. Häufiges Umsetzen ist jedoch nicht zu empfehlen, denn einen Umgebungswechsel verträgt Cryptocoryne cordata nicht besonders gut. Daher kommt es bisweilen vor, dass das Wachstum nach dem Einsetzen im Aquarium kurzfristig eingestellt wird und ältere Blätter absterben. Nach der Eingewöhnung treiben jedoch neue Blätter.
Die Spreite von Cryptocoryne cordata sitzen an Stielen und sind intensiv dunkelgrün gefärbt. Von den Blättern hebt sich kontrastreich die Blüte mit ihrer gelben Spatha ab. Die Blüte kann eine Länge von 50 Zentimetern erreichen die Röhre ist etwa 20 bis 30 Zentimeter lang.
Cryptocoryne cordata zählt zu den barschfesten Arten und kann daher gut in Becken mit Pflanzenfressern gepflegt werden, sofern die Wasserwerte den Ansprüchen gerecht werden. Der pH-Wert sollte 7 keinesfalls übersteigen, noch wichtiger ist weiches Wasser. Die ideale Temperatur liegt zwischen 22 °C und 28 °C. Zu viel Licht beeinträchtigt das Wachstum der Pflanze. Ist die Lichtintensität zu hoch, können zur Trübung des Wassers beispielsweise Erlenzapfen in das Aquarium gegeben werden, das Wasser wird dadurch auch weicher.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:



Kunden kauften dazu folgende Produkte