Herzblattwasserkelch - Cryptocoryne pontederiifolia getopft

Artikelnummer: 652 DE

Sumatra ist die Heimat dieser robusten Wasserkelch-Art. Die Blätter sind herzförmig geformt, die Blattfarbe ist hell- bis olivgrün. Bei schwächerer Beleuchtung wachsen die Pflanzen etwas langstieliger, bei guter Beleuchtung kürzer und kompakter. Wie bei vielen Cryptocorynen benötigt auch dieser Wasserkelch eine Anwachsphase, in der kaum ein Wachstum feststellbar ist. Danach vermehrt sich die Wasserpflanze leicht über die typischen Ausläufertriebe. Aufgrund der Wuchshöhe bis 30 cm ist sie für den Mittelgrund vieler Aquarien gut geeignet.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Mittelgrundpflanzen

7,18 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
26,99 €
36,49 €
momentan nicht verfügbar


Gattung:Cryptocoryne
Art:potederiifolia
Familie:Araceae
Heimat:Indonesien
Standort/Höhe:Mittelgrund bis 30 cm
Licht:mittel
Temperatur:22 - 28 °C
Wachstum:langsam
pH:5-8
Härtegrad:sehr weich bis hart
Co2:10 bis 20 mg/l
Vermehrung:Abtrennen der Ausläuferpflanzen

Der Herzblattwasserkelch ist eine äußerst robuste Pflanze für den Mittel- und Hintergrundbereich, die keine hohen Ansprüche an Lichtverhältnisse, Temperatur und Wasserbedingungen stellt. Besonders wohl fühlt sich der Herzblattwasserkelch auf sandigem oder feinkörnigem Boden. Eine Düngung ist nicht erforderlich, verleiht der Pflanze jedoch ein lebendigeres Aussehen. Die Vermehrung ist sowohl über Samen wie auch über Ausläufer der Mutterpflanze möglich.

Aussehen und Wuchs
Die aus Sumatra und Borneo stammende Pflanze besitzt leicht gewellte Blätter, die auf der Unterseite leicht violett und auf der Oberseite hellgrün gefärbt sind. Mit jedem Blatt wird gleichzeitig auch ein Niederblatt gebildet. Der Herzblattwasserkelch weist eine durchschnittliche Wuchshöhe von 15 bis 30 cm auf. Wie alle anderen Cryptocorynen auch, benötigt Cryptocoryne pontederiifolia nach dem Einsetzen einige Wochen Zeit, um die Regeneration abzuschließen und das eigene Wachstum in Gang zu setzen. Nach dieser Zeit gedeiht dieser jedoch relativ schnell zu einer ansehnlichen Pflanze. Durchbricht sie die Wasseroberfläche, können sich hin und wieder auch Blüten bilden.

Einsatz im Aquarium
Aufgrund der breiten, zeitweise etwas gehämmerten Blätter stellt diese Wasserkelch-Art im Mittel- oder Hintergrund des Aquariums eine ausgezeichnete Alternative zu Anubis-Arten dar. Sie wird gelegentlich auch eingesetzt, um in sogenannten Hollandaquarien "Pflanzenstraßen" zu bilden. Sehr attraktiv erweist sich der Herzblattwasserkelch jedoch auch in Naturaquarien im Kontrast zu grasartigen Pflanzen und dunklen Moosen.

Ansprüche an die Umgebung
Diese robuste Wasserkelch-Art erweist sich im Aquarium als äußerst anpassungsfähig und auch hinsichtlich der Pflege stellt sie keine hohen Ansprüche. Die Wasserbedingungen können sich von neutral bis schwach sauer sowie von hart bis weich bewegen. Eine intensive Beleuchtung sowie eine CO2-Düngung sind für den Wuchs der Pflanze nicht erforderlich, bewirken allerdings ein kompakteres und buschigeres Aussehen. In diesem Fall bietet sich eine Düngung mit Ton oder Lehm an. Geringe bis mittlere Lichtverhältnisse lassen die Wasserpflanze zumeist langstieliger und stärker in die Höhe wachsen. Die ideale Temperatur bewegt sich zwischen 22 bis 28 Grad C. Als Untergrund bevorzugt der Herzblattwasserkelch einen feinkörnigen oder sandigen Boden.

Vermehrung
Vermehren lässt sich der Herzblattwasserkelch über Rhizome, die von der Mutterpflanze ausgehen. Darüber hinaus ist eine Vermehrung auch über Samen möglich. Die bei ihren Verwandten häufig vorkommende Cryptocorynenfäule, tritt beim Herzblattwasserkelch während der Pflege nur selten auf.

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5

Super.

.,06.06.2015


Kunden kauften dazu folgende Produkte