Hygrophila difformis, Indischer Wasserstern

Artikelnummer: 70160 POT

Der Indische Wasserstern, Hygrophila difformis ist eine der wenigen Hygrophila-Arten, bei der sich die Namensgeber einig sind. In der Natur in Sumpfgebieten Südostasiens beheimatet, eignet sich die Pflanze wie viele verwandte Arten auch für die Aquarienkultur. Hygrophila difformis wird gerne in neu eingerichteten Aquarien eingesetzt und als Anfängerpflanze empfohlen. An die Wasserwerte bestehen nur geringe Ansprüche. Viel Licht und eine gute CO2-Versorgung begünstigen ein schnelles und dichtes Wachstum.

Hersteller: diverse Gärtnereien diverse Gärtnereien

Kategorie: Wasserpflanzen im Topf

4,09 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
23,76 €
33,60 €
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Topf


Durch einen regelmäßigen Teilwasserwechsel wird der CO2-Gehalt stabil gehalten.Bei einer 10-stündigen täglichen Beleuchtungsdauer ist ein Wachstum von 10cm pro Woche keine Seltenheit, was die Pflanze zu einem guten Algenbekämpfer macht. Die bis zu 12cm langen und bis zu 6 cm breiten gefiederten Blätter sind in einem satten, hellen Grün gefärbt und bieten jungen Fischen gute Versteckmöglichkeiten. Fischen, die gerne an Pflanzen zupfen, halten die Blätter allerdings nicht stand. Bei einem Mangel an Mikroorganismen oder Eisen kann die Farbe verblassen. Ein Phosphatmangel führt zu einem früheren Absterben älterer Blätter.

Die Blätter sitzen kreuzweise gegenständig an einem behaarten, recht kurzen grünen bis rötlichen Stängel. Hygrophila difformis kann eine Höhe bis 50cm erreichen und entzieht unter guten Wachstumsbedingungen dem Wasser Schadstoffe und überflüssige Nährstoffe. Triebspitze und Seitentriebe können gekürzt und zur Vermehrung genutzt werden. Beschnittene Pflanzen neigen zur vermehrten Bildung von Seitentrieben und damit zu voluminöserem Wachstum.
Die Namensgebung verdankt der zur Familie der Akanthusgewächse gehörende Indische Wasserstern seinem gefiederten Blattwerk. Eine Verwandtschaft zur Gattung der Wassersterne besteht nicht. Die fein gefiederte Blattform ist nur in der submersen Kultur anzutreffen. Emers sind die Blätter kleiner, leicht behaart, haben eine rundliche bis ovale Form und einen gezackten Rand. In den Blattachseln entwickeln sich emers an kurzen Stielen und in kleinen Gruppen weiß-violette Blüten.

Zur Blüte kann es auch in offenen Aquarien kommen, wenn Hygrophila difformis über die Wasseroberfläche hinaus wächst. Neben einer Wasserhärte bis 15°KH wird ein PH-Wert im mittleren Bereich bevorzugt. Die idealen Wassertemperaturen liegen zwischen 24-28°C.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Hygrophila difformis
Handelsname: Indischer Wasserstern
natürliches Vorkommen: Indien, Birma, Thailandund auf der malaiischen Halbinsel
Wuchshöhe: 50cm
optimaler Temperaturbereich: 24-28°C
Blattfarbe: hell grün
Vermehrung: Seitensprossen oder Kopfstecklinge
Verwendung: Pflanze für den Hintergrund
Lichtbedarf: an die hellste Stelle im Aquarium pflanzen
Besonderheiten: Stark gefiederte Blätter. Lockerer Stand, da auch die unteren Blätter Licht benötigen.
Lieferumfang: Gittertopf mit 3 bis 4 bewurzelten Pflanzen von etwa 15cm Höhe.

Bewertungen (49)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5 Sehr gute Qualität.

Sehr gut verpackt.

.,23.05.2017
1 von 5 Pflanze weicht sehr stark vom Foto ab. Die Blätter haben einen sehr langen Abstand, (zu wenig wenig Licht?) außerdem fast keine Schlitze.

Hallo, Mein letzter Kauf war 2014, da waren die Pflanzen noch liebevoller verpackt. Luftgefüllte Schläuche. Jetzt sind die Pflanzen einfach in Kunststofftüten gesteckt, und nur der Versandkarton ist mit Luftpolsterfolien aufgefüllt. Dementsprechend geknickt und gequetscht waren die Pflanzen. mit freundlichen Grüßen Herbert Klimpel

Pflanzenshop: Die "Schlitze" in den Blättern sind desto zahlreicher, je höher die Luftfeuchtigkeit bei der Aufzucht ist. Gefiederte Blätter wachsen nur unter Wasser. Deswegen haben wir auch verschiedene Exemplare auf den Bildern abgebildet, die unter unterschiedlichen Bedingungen gewachsen sind.

2014 haben sie Bunde gekauft. Die sind in geschlossenen Tüten verpackt. Topfpflanzen versenden wir seit 2010 genauso, wie sie geliefert wurden. Geknickte oder gequetschte Pflanzen können Sie natürlich reklamieren. Aber erfahrungsgemäß kommt das bei der Verpackung nur extrem selten einmal vor.


.,27.04.2017


Kunden kauften dazu folgende Produkte