Ludwigia repens x L. arcuata - Schmalblättrige Bastardludwigie

Artikelnummer: 70005 POT

Diese Sorte vereint die gute Wüchsigket von Ludwigia repens mit der schönen Rotfärbung bei submerser Kultur von Ludwigia arcuata. Während die über Wasser gewachsenen Blätter dunkelgrün mit leicht rötlicher Unterseite daherkommt, färben sich die Unterwasserblätter je nach Lichtintensität bis zu einem tiefen Blutrot. Wie häufig bei Artbastarden zu beobachten, wächst die Sorte schneller und verfügt über eine höhere Anpassungsfähigkeit gegenüber unterschiedlichen Wasserwerten.

Hersteller: Tropica Aquarium Plants Tropica Aquarium Plants

Kategorie: Wasserpflanzen im Topf

3,89 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
34,28 €
53,79 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Topf


Unter allen für die Aquaristtik geeigneten Ludwigien wächst die Bastardludwigie am besten. Im Gegensatz zu den anderen rotblättrigen Arten L. arcuata, L. glandulosa und L. palustris stellt die Bastardludwigie nur geringe Ansprüche an die Pflege. Chemisch sauberes, klares Wasser und mittlere Lichtintensität gepaart mit regelmäßiger Gabe eines guten Volldüngers reichen schon aus, damit die Pflanze sich wohl fühlt.

Ähnlich wie bei der Ludwigia "Rubin" (wahrscheinlich ebenfalls eine Hybride allerdings zwischen Ludwigia repens und Ludwigia Glandulosa) erscheinen die Überwasserblätter eher grün mit rötlicher Unterseite. Erst unter Wasser gewachsene Blätter ertrahlen in dem auf Abbildungen oft dargestellten Blutrot.

Gattung:Ludwigia
Art:repens x L. arcuata
Familie:Onagraceae
Verbreitung:Hybride zwischen weiblichen Ludwigia repens und männlichen Ludwigia arcuata
Standort/Höhe:Mittelgrund, submers bis 30 cm
Licht:viel - mittel
Temperatur:18 - 26 °C
Wachstum:schnell
pH:5-8
Härtegrad:sehr weich bis sehr hart
Vermehrung:Kopfstecklinge, Seitentriebe

Diese kosmopolitische Stängelpflanze ist unkomplizierter in der Haltung und bleibt etwas kleiner als die oft nachgefragte Ludwigia repens 'Rubin'. Die einzelnen Stängel werden 2 - 4 cm breit und 10 - 30 cm hoch. Die Pflanze bildet bereitwillig jede Menge Seitentriebe aus, was durch Beschneiden noch forciert werden kann. Durch die seitlich aus den Blattachseln austreibenden Zweige wird die Pflanze dann noch buschiger. Die abgeschnittenen Triebspitzen können als Kopfstecklinge direkt in den Aquarienboden gepflanzt werden. Sie entwickeln schnell neue Wurzeln. Durch zusätzlich CO2-Zugabe und regelmäßige Düngung mit einem guten Volldünger kann man der Pflanze ihre perfekte Schönheit entlocken. Aber auch ohne CO2-Anlage werden Sie als Pfleger von ihrer Pracht begeistert sein.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: