Ranunculus inundatus

Artikelnummer: 022C POT TR

Ranunculus inundatus, eine schnell wachsende Rhizompflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse, ist eine der wenigen ihrer Art, die auch submers gut gedeihen. Werden die Ansprüche der Pflanze erfüllt, ist sie ein dankbarer Pflegling.

Hersteller: Tropica Aquarium Plants Tropica Aquarium Plants

Kategorie: Tropica grasartige Pflanzen

5,81 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
25,35 €
35,11 €
54,94 €
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Topf


In der Natur wächst Ranunculus inundatus in Australien an den Rändern von Bächen und Teichen sowie auf schlammigen Böden. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit stellt sich die Pflanze von der emersen auf die submerse Kultur um. Submers ähnelt das Erscheinungsbild Ranunculus papulentus, weshalb es gelegentlich zu Verwechslungen kommt. In der emersen Form sind jedoch deutliche Unterschiede zu erkennen.
Ranunculus inundatus breitet sich im Substrat durch kriechende Sprossen aus. Diese bilden Knoten, aus denen sich Rhizome und schließlich Blätter entwickeln. Das am Ansatz geteilte und zur Spitze hin gefiederte Blattwerk sitzt an aufrechten Stielen, welche bis zu 15 Zentimeter Höhe erreichen können. Jedes Blatt erinnert an einen Hahnenfuß, was zu der deutschen Bezeichnung "Fluss-Hahnenfuß" geführt hat. Ein feinkörniges Substrat erleichtert den zarten Wurzeln von Ranunculus inundatus die Nährstoffaufnahme. Die Temperatur, der PH-Wert und die Wasserhärte sollten idealerweise im mittleren Bereich liegen, Abweichungen nach oben oder unten verkraftet Ranunculus inundatus jedoch auch.

Eine gute Beleuchtung fördert einen schönen Wuchs und eine dichte Erscheinungsform. Bei Lichtmangel streben einzelne Spreite nach oben, was weniger attraktiv wirkt. Auch eine gute CO2-Versorgung sollte gewährleistet sein. Die regelmäßige Düngung über das Substrat oder die Wassersäule ist zu empfehlen. Ranunculus inundatus benötigt bei veränderten Lebensbedingungen ein wenig Zeit zur Eingewöhnung, überzeugt dann allerdings durch ein schnelles Wachstum und die Bildung zahlreicher Seitentriebe. Diese sollten gelegentlich entfernt werden, um ein allzu gedrängtes Erscheinungsbild zu vermeiden und anderen Pflanzen nicht den Lebensraum zu nehmen. Abgetrennte Rhizome können zur Vermehrung genutzt werden.

Emers bildet Ranunculus inundatus von Sommer bis Herbst kleine gelbe Blüten, wie sie von der heimischen Butterblume bekannt sind. Im Aquarium kann es nur bei dauerhaft niedrigem Wasserstand zur Blüte kommen. Wird Ranunculus inundatus hingegen an Teichrändern gepflanzt, bereichert die Blütenpracht in den Sommermonaten den Garten. .

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Ranunculus inundatus
natürliches Vorkommen: Australien
Wuchshöhe: Bei guten Lichtverhältnissen wird diese Wasserpflanze nur etwa 5cm hoch. Steht sie sehr dunkel, können die Blattstiele etwas länger werden, weil die Pflanze versucht näher ans licht zu kommen.
optimaler Temperaturbereich: 20-28°C
Lichtbedarf: möglichst hell kultivieren, dann bleibt das Rhizom am Bodengrund und man erreicht einen schönen verzweigten Wuchs.
pH-Toleranz: 6 - 7,5
optimale Wasserhärte: Die Ansprüche an die Wasserhärte sind wenig ausgeprägt. Diese Aquarienpflanze wächst sowohl in weichem als auch in mittelhartem Wasser zufriedenstellend.
Besonderheiten: Dieser Hahnenfuß ist eine ausdauernde und ausgesprochen dekorative Neuentdeckung für die Aquaristik. Wichtig für eine erfolgreiche Kultur sind regelmäßiger Wasserwechsel und viel Licht. Eine CO2-Düngung scheint sich bei dieser Wasserpflanze ebenfalls positiv auszuwirken.
Lieferung: Durchwurzelter Gittertopf mit verzweigtem Rhizom und zahlreichen Blättern (siehe Artikelbild)

Bewertungen (10)

Durchschnittliche Artikelbewertung

2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5

Alles super.

.,16.05.2015
5 von 5

sehr schöne und gute Größe der Pflanzen

.,30.03.2015


Kunden kauften dazu folgende Produkte