Rotala species Green - Grüne Rotala von Tropica

Artikelnummer: 033A POT TR

Die grüne Rotala ist eine zierliche Aquarienpflanze für kleinere bis mittlere Becken. Obwohl sie oft als pflegeleicht und problemlos beschrieben wird, empfehlen wir, ihr etwas Aufmerksamkeit entgegen zu bringen. Durch ihre Zartheit eignet sich diese Aquarienpflanze hervorragend zum Einsatz in kleinen Nanoaquarien, wie sie auf Schreibtischen und Sidebords immer mehr Liebhaber finden. Gestalterisch sind hier kaum Grenzen gesetzt, da die Stängelpflanze sich gut in Form schneiden läßt.

Hersteller: Tropica Aquarium Plants Tropica Aquarium Plants

Kategorie: Tropica Stängelpflanzen

4,89 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
24,50 €
34,30 €
54,16 €
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Topf


Die Wuchsform und das Aussehen sind wie bei Rotala rotundifolia, doch die Blätter sind auch bei relativ hoher Lichtintensität mehr hellgrün. Ein Rückschnitt wird sehr gut vertragen. Aus den verbleibenden Stägelstückchen entwickeln sich viele junge hellgrüne Triebe. Dadurch wird der Busch durch regelmäßigen Beschnitt noch dichter.

Die Rotala spec. 'green' ist eine Aquarienpflanze, deren Name noch nicht genau geklärt werden kann. Es handelt sich höchstwahrscheinlich einfach um die grüne Variante der uns Aquarianern bekannten Rotala rotundifolia. Die Pflanze, die ursprünglich aus Südostasien stammt, erreicht eine maximale Wuchshöhe von 50 cm. Wer dies nicht mag und die grüne Rotala lieber ein wenig kleiner hält, kann sie leicht zurückschneiden. Die Pflanze nimmt dies nicht übel und reagiert vielmehr mit einer verstärkten Bildung von Seitentrieben.
Die Farbe der Blätter ist hellgrün, sie sind schmal und länglich und wachsen aus dickeren Verzweigungen des Haupttriebes heraus. Rotala spec. 'grün' vermehrt sich selbst, indem sie Seitentriebe bildet. Auch das Setzen von Kopfstecklingen ist möglich. Insgesamt sind Pflege und Vermehrung der hüschen Aquarienpflanze sehr einfach.

Die leuchtend grün gefärbte Rotala ist für verschieden große Aquarien sehr gut geeignet, da die Pflanze relativ kleinblättrig bleibt und bei Bedarf jederzeit gestutzt werden kann. Eine Besonderheit ist hier, dass sich umso mehr Seitentriebe und dicht am Stängel stehende Blätter bilden, je stärker der Rückschnitt erfolgt. Auf diese Art entstehen im Laufe der Zeit kleine Büsche. Die abgeschnittenen Triebspitzen können direkt in den Boden gesteckt werden und treiben bald selbst wieder aus. Rotala spec. 'green' ist sehr flexibel in Bezug auf die Temperatur und wächst in einem Bereich zwischen 20 bis 30 °C sehr gut. Allerdings braucht die Pflanze viel Licht, damit das Blattwachstum ausreichend dicht erfolgt. Mit Ausnahme der Vorliebe für viel Licht ist dieses aquaristische Kleinod sehr anspruchslos und bereitet daher auch Anfängern der Aquaristik viel Freude.

Bei der Düngung sollte man auf ausreichend Spurenelemente wie zum Beispiel Eisen achten. Fehlt dieses, so färben sich die Blätter hell, der Wuchs bleibt gering und die Blätter wachsen nur spärlich. Das macht die Rotala aber auch zu einer perfekten Zeigerpflanze für Eisenmangel. Schon bei den ersten Symptomen wie z.B. hellere, gelbliche Blätter düngt man einfach nach.

Neben ausreichend mineralischem Dünger kann man der Pflanze eine moderate Kohlendioxiddüngung spendieren. Damit erfolgt das Wachstum besonders rasch und die Pflanzen bleiben gesund. Außerdem zeigt sich durch die CO2-Düngung in Verbindung mit heller Beleuchtung und ausreichend Nähstoffen eine interessante Färbung: Die oberste Spitze der Blatttriebe färbt sich rot. Unter weniger günstigen Bedingungen wächst die Rotala auch zufriedenstellend, aber es bleibt bei der Grünfärbung.
Rotala spec. "grün" lässt sich sehr gut mit der rundblättrigen Rotala oder Alternanthera reineckii im Aquarium kombinieren. In dem dann insgesamt sehr dichten Blattwerk verstecken sich gern kleine Fische und Garnelen.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Rotala species 'Green'
natürliches Vorkommen: Asien
Wuchshöhe: 40-50cm hoch und 3cm breit
optimaler Temperaturbereich: 19-30°C
Lichtbedarf: an einen hellen Standort pflanzen
pH-Toleranz: 6 bis 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart
Besonderheiten: In unmittelbarer Nähe der grünen Rotala sollten möglichst keine großblättrigen und auch keine Schwimmpflanzen eingesetzt werden. Wenn die unteren Triebabschnitte zu wenig Licht bekommen, werfen Sie die Blätter ab und es wachsen nur die Triebspitzen weiter. Sollte das der Fall sein, kann man die komplette Pflanze auch radikal zurückschneiden. Sie treibt dann von unten heraus neue Zweiglein aus, wenn wieder genug Licht unten ankommt.

Bewertungen (15)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5 Sehr gut

Sehr gute Qualität

.,03.10.2016
5 von 5

Sehr gute Pflanzen

.,26.09.2014


Kunden kauften dazu folgende Produkte