Wasserpest - Egeria densa tropische Art getopft

Artikelnummer: K 678 DE

Die Wasserpest ist vielleicht die bekannteste Wasserpflanze überhaupt. Durch ihr schnelles Wachstum ist sie als algenvorbeugende Pflanze geradezu ideal. Auch als sogenannter Sauerstoffspender für das Aquarium oder den Gartenteich ist diese Stängelpflanze bekannt. Wie bei den meisten Stängelpflanzen ist die Vermehrung unkompliziert. Der obere Triebteil oder Seitentriebe werden geschnitten und neu eingepflanzt. Dabei werden die unteren Blättchen vorsichtig entfernt, damit sie nicht mit in den bodengrund gelangen. Im Aquarium muss die Wasserpest aufgrund der Wuchsgeschwindigkeit oft eingekürzt werden. Zur Stabilisierung einer Neueinrichtung sehr zu empfehlen.

Diese Pflanzen bitte nicht direkt in Aquarien mit Schnecken oder Garnelen setzen. In einigen seltenen Fällen könnten Garnelen Schaden nehmen. Lesen Sie dazu bitte auch unseren Blogbeitrag Garnelensterben durch Pflanzen.

Hersteller: Dennerle Aquarienpflanzen

Kategorie: Aquariumpflanzen

3,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Mengenrabatt Stückpreis
ab 2 3,67 €
ab 3 3,39 €
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage


Gattung: Egeria
Art: densa
Familie: Hydrocharitaceae
Heimat: Südamerika
Standort/Höhe: Hintergrund bis 60 - 80 cm
Licht: viel bis mittel
Temperatur: 18 - 28 °C
Wachstum: sehr schnell
pH: 5-9
Härtegrad: sehr weich bis sehr hart
Co2: 10 bis 20 mg/l
Vermehrung: Kopfsteckling, Seitentriebe

Schwierigkeit: pflegeleicht
Lieferung als: Gittertöpfe
Lichtbedarf: normales Licht
Vorkommen: Südostasien Südamerika Afrika
Standort im Aquarium: Hintergrundpflanzen

Bewertungen (13)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 13 – 13 von 13
2 von 5 Getopft?! aber nicht bewurzelt

Leider war diese Pflanze zwar in Steinwolle und in einen Topf gepackt aber es war -inside- lediglich eine Bundware ohne jeglichen Wurzelansatz :-(

., 08.12.2019
Antwort von Aquarienpflanzen-Shop.de:

Ja, das ist bei den Egeria von Dennerle immer so. Dennerle pflanzt etwa die doppelte Menge eines normalen Bundes in den Topf und versendet das so an die Zoohandlungen. Immer ohne Wurzeln.

12.12.2019
Einträge 13 – 13 von 13


Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.