Punktalgen im Aquarium

Punktalgen

Veröffentlicht von

Punk­tal­gen im Aqua­ri­um gehö­ren zu den häu­figs­ten Algenar­ten. In fast jedem Aqua­ri­um sind sie irgend­wo zu sehen. Häu­fig sit­zen grü­ne Punk­tal­gen an der Aqua­ri­en­schei­be, auf Deko­ra­ti­ons­ge­gen­stän­den oder auf lang­sam wach­sen­den Aqua­ri­en­pflan­zen. Die wich­tigs­ten Fra­gen und Ant­wor­ten zur Punk­tal­ge im Aqua­ri­um lesen Sie in die­sem Bei­trag.

Die Punktalge – was ist das?

Die Punk­tal­ge ist eine Form der eher harm­lo­sen Grün­al­ge. Hier wird sie der Gat­tung Coleo­chae­te zuge­ord­net. Die Punk­tal­ge wird auch Schild­al­ge genannt. Im Aqua­ri­um tritt sie in Form von har­ten, punkt­för­mi­gen Belä­gen auf. Sie liebt eine hel­le Umge­bung und tritt häu­fig bei nied­ri­gen CO2- und Phos­phat­wer­ten auf.

Sind  Punktalgen schädlich für Aquarienpflanzen?

Eini­ge klei­ne­re grü­ne Punk­te auf den Aqua­ri­en­pflan­zen scha­den die­sen nicht. Kommt es aber zu einem ver­mehr­ten Auf­tre­ten der Punk­tal­ge, kann sich das nega­tiv für die Pflan­zen aus­wir­ken: Sie erhal­ten unter dem Algen­be­lag zu wenig Licht, um gut zu gedei­hen. Lei­der las­sen sich die punkt­för­mi­gen Belä­ge von Aqua­ri­en­pflan­zen in der Regel nicht ent­fer­nen. Füh­ren Sie die unten genann­ten Maß­nah­men zur Bekämp­fung der Punk­tal­ge recht­zei­tig durch. So wer­den die Aqua­ri­um­pflan­zen kei­nen Scha­den neh­men.

Wie erkenne ich Punktalgen? Wie unterscheide ich sie von anderen Algenarten?

Punktalgen an AquarienscheibePunk­tal­gen las­sen sich anhand von Form und Far­be leicht iden­ti­fi­zie­ren. Sie bil­det klei­ne­re, fes­te, har­te grü­ne Punk­te auf der Schei­be des Aqua­ri­ums, auf Gegen­stän­den oder auf lang­sam wach­sen­den Pflan­zen, wie zum Bei­spiel dem Java­farn.

Haben sich grü­ne Punk­tal­gen im Aqua­ri­um stark aus­ge­brei­tet, kön­nen sie grö­ße­re Flä­chen bede­cken. Den­noch lässt sich die Punk­tal­ge oder Schild­al­ge gut von ande­ren grü­nen Belä­gen im Aqua­ri­um unter­schei­den – die­se wer­den zum Bei­spiel von ande­ren Grün­al­gen, wie den Staub­al­gen gebil­det.

Welche Tiere fressen Punktalgen?

Algen­fres­ser im Aqua­ri­um leis­ten gegen Grün­al­gen gute Diens­te. Um Punk­tal­gen zu bekämp­fen, wer­den vor allem Schne­cken für das Aqua­ri­um emp­foh­len. Sie rap­seln die Punk­tal­gen-Belä­ge uner­müd­lich von Schei­ben und Hard­s­cape. Lei­der bevor­zu­gen belieb­te Schne­cken­ar­ten wie die Renn­schne­cke oder die Geweih­schne­cke wei­che Algen­be­lä­ge. Da von die­sen im Aqua­ri­um meist genü­gend vor­han­den sind, sind Algen­fres­ser gegen Punk­tal­gen nur bedingt eine Lösung, weil sie die­se erst zuletzt ver­spei­sen.

Was ist der Auslöser für grüne Punktalgen im Aquarium?

Grü­ne Punk­te an der Schei­be im Aqua­ri­um, die nur ver­ein­zelt auf­tre­ten, müs­sen kei­ne beson­de­re Ursa­che haben. Im Gegen­teil tre­ten sie selbst bei per­fek­ten Was­ser­wer­ten auf. Wie kann das sein? Wie es bei Grün­al­gen meist der Fall ist: Die Ursa­che für Punk­tal­gen liegt meist in einem Ungleich­ge­wicht der Nähr­stof­fe im Aqua­ri­um. Grund­sätz­lich benö­ti­gen Algen die glei­chen Nähr­stof­fe wie Aqua­ri­en­pflan­zen. Sie sind jedoch anspruchs­lo­ser und kön­nen ein Ungleich­ge­wicht viel ein­fa­cher tole­rie­ren. Mehr über die­se Zusam­men­hän­ge erfah­ren Sie in unse­rem Bei­trag Algen im Aqua­ri­um.

Ist die Punktalge ein Zeichen für schlechte Wasserwerte?

Nein, ganz im Gegen­teil: Punk­tal­gen wei­sen eher auf gute all­ge­mei­ne Was­ser­wer­te hin – ganz im Gegen­satz zu ande­ren Algenar­ten, wie der Blau­al­ge oder der Kie­sel­al­ge, die ein Zei­chen für eine schlech­te Was­ser­qua­li­tät sein kön­nen.

Punktalgen entfernen – Schritt für Schritt

  1. Iden­ti­fi­zie­ren Sie die Alge. Han­delt es sich wirk­lich um Punk­tal­gen, oder liegt eine ande­re Grün­al­ge vor?
  2. Besei­ti­gen Sie stö­ren­de Grün­al­gen­be­lä­ge auf der Aqua­ri­en­schei­be mit einer Klin­ge. Hal­ter mit Rasier­klin­gen leis­ten dabei her­vor­ra­gen­de Arbeit.
  3. Gehen Sie auf die Suche nach den Ursa­chen für die Ent­ste­hung der Alge. Tes­ten Sie Was­ser­wer­te wie Phos­phat und Nitrat. Über­prü­fen Sie, ob die Umge­bungs­pa­ra­me­ter ein opti­ma­les Pflan­zen­wachs­tum ermög­li­chen.

Die wich­tigs­ten Maß­nah­men zur Bekämp­fung von Punk­tal­gen sind:

  • manu­el­le Ent­fer­nung der Punk­tal­gen
  • opti­ma­le Was­ser­wer­te schaf­fen
  • schnell­wach­sen­de Pflan­zen ein­set­zen

Ist das Aqua­ri­um gut mit schnell wach­sen­den Aqua­ri­en­pflan­zen besetzt, haben die Punk­tal­gen star­ke Kon­kur­renz. Sie soll­ten sich in einem sol­chen Becken nicht über­mä­ßig aus­brei­ten. Die­se Regel gilt grund­sätz­lich für die Algen­be­kämp­fung im Aqua­ri­um: Je sta­bi­ler das Öko­sys­tem im Aqua­ri­um ist, des­to weni­ger Chan­cen haben Algen, sich aus­zu­brei­ten.

Unser Tipp gegen Punk­tal­gen auf lang­sam wach­sen­den Pflan­zen:
Posi­tio­nie­ren Sie Pflan­zen, die lang­sam wach­sen, in schat­ti­ge­ren Berei­chen.

Mit die­sen Tipps und ein­fa­chen Maß­nah­men soll­ten Sie die Aus­brei­tung der Punk­tal­ge lang­fris­tig ganz unpro­ble­ma­tisch in den Griff bekom­men. Wel­che Erfah­run­gen haben Sie mit Punk­tal­gen im Aqua­ri­um gemacht? Wir freu­en uns über Ihre Kom­men­ta­re!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.