Pinselalgen

Schwarzalgen: schwarze Algen im Aquarium

Veröffentlicht von

Wer schwar­ze Algen in sei­nem Aqua­ri­um ent­deckt, soll­te schnell han­deln. Was häu­fig als „Schwarz­al­ge“ bezeich­net wird, ist in Wirk­lich­keit ein Ver­tre­ter der Rotal­ge. Wie Sie Algen rich­tig iden­ti­fi­zie­ren und was Sie tun kön­nen, um die Pla­ge­geis­ter los­zu­wer­den, lesen Sie hier.

Schwarzalgen – Definition und Bezeichnung

In die­sem Arti­kel wer­den wir durch­ge­hend den Begriff Schwarz­al­gen ver­wen­den – auch wenn die­ser bio­lo­gisch eigent­lich nicht kor­rekt ist: Die Art Schwarz­al­gen gibt es nicht. Wenn Sie schwar­ze Algen in Ihrem Aqua­ri­um ent­de­cken, dürf­ten Sie einen Ver­tre­ter der Rotal­gen vor sich haben. Sie sehen oft schwarz aus und wer­den daher ger­ne als Schwarz­al­gen bezeich­net. Zwei Ver­tre­ter der Rotal­gen ken­nen wir aus dem Aqua­ri­um: die Pin­sel­al­ge und die Bar­tal­ge.

Schwarzalgen GrafikWo treten Schwarzalgen auf?

Schwarz­al­gen fin­den sich vor allem auf Ein­rich­tungs- und Deko­ra­ti­ons­ge­gen­stän­den im Aqua­ri­um. Sie sit­zen auf Stei­nen, Wur­zeln oder auf der Aqua­ri­en­tech­nik. Auch auf den Rän­dern der Blät­ter von Aqua­ri­en­pflan­zen set­zen sie sich fest. Beson­ders häu­fig sind lang­sam wach­sen­de Pflan­zen betrof­fen.

Schwarzalgen richtig identifizieren: Welche Alge habe ich vor mir?

Schwarzalgen - Auftreten
Die Pin­sel­al­ge besitzt wei­che Büschel.

Selbst für Exper­ten ist es nicht immer ein­fach, Algenar­ten aus­ein­an­der­zu­hal­ten. Eine Schwarz­al­ge kann eine Rotal­ge sein. Aber in sel­te­nen Fäl­len sehen sogar Fadenal­gen fast schwarz aus. Hier kommt es manch­mal zu Ver­wechs­lun­gen. Noch viel schwie­ri­ger ist es, die bei­den Rotal­gen-Arten aus­ein­an­der­zu­hal­ten, zu denen schwar­ze Algen gehö­ren kön­nen. Hil­fe fin­den Sie in der Tabel­le unten.

  • Schwarz­al­gen sind meist schwarz oder schwärz­lich gefärbt: Die Schat­tie­run­gen rei­chen von tie­fem Schwarz über Grau bis hin zu Dun­kel­grün. Eine Unter­schei­dung anhand der Far­be ist also schwie­rig.
  • Eine siche­re Mög­lich­keit, Schwarz­al­gen als Rotal­gen zu iden­ti­fi­zie­ren, ist das Ein­le­gen in hoch­pro­zen­ti­gen Alko­hol. Die Algen ver­fär­ben sich nach eini­ger Zeit und wer­den rot.

Schwarzalgen: Bestimmung

Schwarz­al­ge: Pin­sel­al­ge?Schwarz­al­ge: Bar­tal­ge?
Meis­tens bil­den Pin­sel­al­gen dunk­le, dich­te Büschel. Wie die Bors­ten eines wei­chen Pin­sels sehen sie eher zart und geschmei­dig aus.Die Wuchs­form der Bar­tal­ge zeich­net sich durch dicke­re, gekräu­sel­te „Haa­re“ aus, die weni­ger dicht ste­hen als die der Pin­sel­al­ge.
Die Län­ge der „Pin­sel­bors­ten“ reicht bis zu etwa zwei Zen­ti­me­tern Län­ge.Bar­tal­gen errei­chen eine deut­lich grö­ße­re Län­ge als ande­re Schwarz­al­gen. Rund zehn Zen­ti­me­ter sind kei­ne Sel­ten­heit.
Die Aus­wüch­se die­ser Schwarz­al­ge ver­zwei­gen sich nicht.Die­se Alge ver­zweigt sich teil­wei­se.

Wie kann ich Schwarzalgen entfernen?

Um die unge­lieb­ten Gäs­te schnell los­zu­wer­den, müs­sen Sie eini­ge ein­fa­che Maß­nah­men gegen die Schwarz­al­gen anwen­den.

  1. Bestim­men Sie die Schwarz­al­ge: Han­delt es sich um eine Bar­tal­ge oder um eine Pin­sel­al­ge?
  2. Infor­mie­ren Sie sich über die ent­spre­chen­de Algenart genau, damit Sie gezielt vor­ge­hen kön­nen. In unse­rem Blog fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu bei­den Arten (Pin­sel­al­gen und Bar­tal­gen).
  3. Tref­fen Sie Maß­nah­men zur Algen­ent­fer­nung. Eine wich­ti­ge Rol­le spielt hier dabei auch manu­el­le Ent­fer­nung der Schwarz­al­gen. Bei die­sen Arten ist aber ein beson­ders gründ­li­ches Vor­ge­hen not­wen­dig. Wie Sie Rotal­gen aus dem Aqua­ri­um ent­fer­nen, lesen Sie in unse­rem Arti­kel zum The­ma aus­führ­lich.
  4. Sor­gen Sie dafür, dass die Bedin­gun­gen in Ihrem Aqua­ri­um opti­ma­les Pflan­zen­wachs­tum ermög­li­chen. All­ge­mei­ne Tipps zur Vor­beu­gung und Bekämp­fung von Algen im Aqua­ri­um und eine Check­lis­te zur Pfle­ge von Aqua­ri­en­pflan­zen fin­den Sie hier im Blog. Geben Sie durch einen dich­ten und gesun­den Bewuchs mit Aqua­ri­en­pflan­zen einem erneu­ten Auf­tre­ten der Schwarz­al­ge kei­ne Chan­ce.

Wir wün­schen Ihnen viel Erfolg bei der Bekämp­fung der Schwarz­al­gen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.