5 schnellwachsende Aquarienpflanzen für den Hintergrund

  • Artikelnummer: 247 SET
  • GTIN: 4260212221471
  • Kategorie: Sortimente
  • Hersteller: Aquarienpflanzen-Shop
Dieses Sortiment enthält 5 schnellwachsende Aquarienpflanzen welche wegen ihrer Wuchshöhe eher für den hinteren Aquarienbereich geeignet sind. Es handelt sich ausschließlich um gut bewurzelte Pflanzen welche im Gittertopf geliefert werden. Enthalten sind wenigstens zwei rotblättrige Wasserpflanzen.
14,24 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
  • im Zulauf
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland abweichend)
SET

Jeder Aquarianer kennt das Problem. Nach der Neueinrichtung eines Aquariums fassen die Algen oft schneller Fuss als die eigentlichen Aquarienpflanzen. Grund dafür ist das Überangebot an bestimmten Nähstoffen, die von den frisch eingesetzten höheren Pflanzen noch nicht in ausreichendem Maß verarbeitet werden können.
Um dem entgegen zu wirken, sollte man anfangs möglichst schnellwachsende Aquarienpflanzen ins becken einbringen. Die Pflanzen dieses Sortiments haben alle bereits einen kräftigen Wurzelballen und wachsen deshalb ohne große Umgewöhnungsphase sofort weiter.

Damit den neuen schnellwachsenden Pflanzen der Start so leicht wie möglich gemacht wird, sollte die anhaftende Steinwolle möglichst "zärtlich" unter fließendem Wasser entfernt werden. Danach den Wurzelballen vorsichtig in eine vorbereitete kleine Grube im Aquariengrund halten und von den Seiten Kies anhäufeln. Keinesfalls einfach in den Bodengrund stopfen, weil dabei die zarten Wurzeln Schaden nehmen.
Lichtbedarf:
Standort im Aquarium:
Bewertungen
Durchschnittliche Artikelbewertung
Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!

Alle Bewertungen:

Einträge insgesamt: 1
Nicht im Winter bestellen!
1 von 5
Nicht im Winter bestellen!

Eigentlich 0 Sterne, geht aber nicht. Meine Bestellung kam zügig. Ich nahm die Sendung bei winterlichen 0 (Dezemberwetter) Grad entgegen. Meine Hoffnung, dass die Pflanzen für die Versendung bei Wintertemperaturen vernünftig verpackt werden, hat sich nicht erfüllt. Zwar ist dem Styroporbehälter ein kleines Heizpäckchen beigelegt, jedoch liegt dieses weit von den Wurzeln der Pflanzen entfernt zudem werden die Wurzelballen der Pflanzen so angeordnet, dass sie zur Außenseite der Styroporbehälters liegen. So sind alle Pflanzen zu mir in einem verfrorenem Zustand angekommen, das Heizpäckchen war nutzlos und ebenfalls eiskalt. Total enttäusch über das vergeudete Geld habe ich sofort an den Support geschrieben, der sich sehr schnell zurückgemeldet hat und um die Übersendung eines Fotos gebeten hat. Da ich leider nicht über eine Wärmebildkamera verfüge und die Pflanzen nach einem Tag in der Eiskälte zwar konserviert frisch aussahen aber tatsächlich tot waren habe ich diese entsorgt und dies ebenfalls dem Support geschrieben. Hierzu gab es keine Rückmeldung. Zusammenfassend kann ich keinen Kauf von Pflanzen beim Aquarienpflanzen-Shop empfehlen, bei den Temperaturen in Deutschland höchstens nach Ostern bis zu den Herbstferien. Fahren Sie lieber in den Fachhandel in ihrer Nähe und sparen Sie sich Ärger und einen evtl. nicht geplanten Kauf einer Wärmebildkamera um den Aquarienpflanzenshopbetreiber zu beweisen, dass die Versendungsform der Pflanzen nicht für den Winter in Deutschland geeignet ist. Vielleicht ahnt der Aquarienpflanzenshopbetreiber jedoch auch, dass sein Geschäftsmodell im Winter evtl. nicht aufgeht, denn auf dem Paket wird in großen Buchstaben darauf aufmerksam gemacht, dass die Sendung keinen Frost ausgesetzt werden kann. Nun ja, dem Versand des Aquarienshops war es egal, DHL hat hier auch keine Rücksicht darauf genommen und ich habe den Lerneffekt mit € 50. Nie wieder.

Antwort von Aquarienpflanzen-Shop.de:

Ich kann ihren Frust verstehen. Wir versenden 200 Pakete mit Pflanzen pro Tag auch und gerade im Winter. Bei Transportschäden agieren wir extrem kulant. Leider wird das auch schamlos ausgenutzt, sodass der Support angewiesen ist, stichprobenartig Fotos für reklamierte Ware anzufordern. Ich denke, das ist nachvollziehbar und in Zeiten, in denen jeder ein Handy zur Hand hat, auch keine große Herausforderung. Sie werden die Pflanzen ja nicht weggeworfen haben, ohne dass irgendwelche Schäden erkennbar sind oder? Temperaturen von 2°C überstehend die Pflanzen im Paket für 1-2 Tage schadlos. Wenn die Pflanzen jedoch gefroren waren, dann sind sie tatsächlich tot. Aber das sieht man nach dem Auftauen sofort und es kann per Foto belegt werden.

Einträge insgesamt: 1