Anubias

Aquarienpflanzen aus der Gattung Anubias gehören zu den begehrtesten Aquarienpflanzen. Sie sind überaus robust und eignen sich auch für sehr schattige Bereiche. Anubias werden aufgrund ihrer Bitterstoffe von den meisten Pflanzenfressern verschmäht. Als Aufsitzerpflanze macht sich das Speerblatt gut auf Wurzeln, Steinen oder Felsaufbauten. Sie erhalten die Pflanzen auch auf Wurzeln oder Steine aufgebunden, fertig für den Einsatz im Aquarium. Entdecken Sie eine große und vielseitige Auswahl an Vertretern aus der Gattung Anubias bei uns im Shop!
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14

Anubias barteri var. nana, Zwergspeerblatt

4,45 € *
Alter Preis: 5,06 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias congensis bewurzelte Pflanze im Topf

6,02 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias heterophylla

5,51 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias barteri, breitblättriges Speerblatt

6,88 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias gilletii - Gillets Speerblatt

6,95 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias hastifolia, spießblättriges Speerblatt

5,46 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias barteri coffeefolia, kaffeeblättriges Speerblatt

6,97 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Bucephalandra spec. mit stark gewelltem Blatt

9,49 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias barteri var. nana mini im 4cm Topf

5,36 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias barteri Broad Leaf, Breitblättrige Anubias

6,79 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias lanceolata - schmalblättrige, große Anubias

6,21 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias afzelii - Afzelius Speerblatt

6,49 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Anubias ondulatus - Anubias "nangi"

6,62 € *
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Bucephalandra sp. "Deep Purple"

9,70 € *
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Anubias (Speerblatt) – Informationen zur Gattung

Typ

Rhizompflanze

Herkunft

Afrika, vor allem tropischer Westen

Wuchsgeschwindigkeit

langsam

Wuchshöhe

5 bis über 15 cm, je nach Art

Lichtbedarf

gering

CO2-Bedarf

gering

Emerse Kultur möglich

ja

Einsatz im Aquarium

Aufsitzerpflanze, eingepflanzt als Vordergrundpflanze, lose z.B. in Aufzuchtbecken

Das Speerblatt, so der Handelsname der Anubias, ist eine pflegeleichte Aufsitzerpflanze. Sie ist einfach zu halten, stellt kaum Ansprüche an Ihre Umgebung und kommt mit nur wenig Licht hervorragend aus. Für Becken, in denen robustere Fische oder große Wirbellose gehalten werden, eignet sich die Pflanze optimal: Ihre Blätter sind sehr dick und widerstandsfähig. Auch wenn sie von Welsen oder Schnecken regelmäßig abgeraspelt werden, bleiben Anubias kräftig und gesund.

Anubias bieten sich für so manche Aquarien an, die ansonsten nur schwer zu bepflanzen sind.


Das Speerblatt ist optimal geeignet für:

  • Schattige Aquarien

Anubias brauchen nur wenig Licht. Selbst in den dunkelsten Aquarien oder sehr schattigen Bereichen gedeihen diese Wasserpflanzen gut, ohne zu veralgen. Einige Arten bilden größere Blätter aus, wenn die Beleuchtung stärker ist. Anubias gedeihen grundsätzlich aber auch dann hervorragend, wenn die Lichtausbeute nur sehr gering ist. Die Gattung verdankt ihren Namen übrigens dem Gott der Unterwelt, Anubias, der mit Dunkelheit assoziiert wird. Sie ist also prädestiniert für dunkle Aquarien.

  • Becken für Cichliden und andere Pflanzenfresser
    Wer Pflanzen für Barschaquarien sucht, ist mit Anubias gut beraten. Sie lassen sich hervorragend in Felsaufbauten integrieren. Da das Speerblatt Bitterstoffe enthält, wird sie von Barschen und anderen Pflanzenfressern in der Regel verschmäht. Die Anubias zählt daher zu den barschfesten Wasserpflanzen und wird gerne in Becken für Cichliden aus dem Malawi oder Tanganjikasee verwendet.
  • Aufzuchtbecken oder Händlerbecken
    In Aquarien ohne Bodengrund lassen sich Anubias hervorragend verwenden: Sie müssen nicht eingepflanzt werden, um zu gedeihen und bieten Fischen und anderen Tieren im Aufzucht- oder Händlerbecken Schutz und Abwechslung. Gleichzeitig bietet das Becken dem Betrachter so ein hübscheres Aussehen.

Herkunft und Wachstum: Anubias in der Natur

Die Pflanzengattung Anubias stammt aus Afrika. Hier ist sie im tropischen Westen besonders stark verbreitet. Von Senegal bis nach Angola und Zaire ist sie zu finden. Im Jahr 1857 wurde die Gattung von Schott definiert, nach der zuerst entdeckten Art Anubias afzelii Schott. In ihrer natürlichen Umgebung wächst Anubias an schattigen Urwaldbächen. Allerdings gedeiht sie hier meist emers und nicht submers, also über Wasser und nicht unter der Oberfläche. Ein typischer Ort, an dem Anubias-Arten gedeihen, sind etwa Wasserfälle oder stark fließende Bäche in Urwäldern. Im feuchten Nebel des Spritzwassers wachsen Anubias hier auf Felsen oder ähnlichen Untergründen. Eine solche Haltung ist selbstverständlich auch im Terrarium, Paludarium oder Aquaterrarium möglich. Wer Aquarienpflanzen gerne emers hält oder vermehrt, wird mit der Anubias seine Freude haben.

Anubias richtig aufbinden oder als Aufsitzerpflanze fertig kaufen

Anubias aufbinden

Aufgebunden auf Wurzeln oder Steinen wachsen Anubias nach einer Zeit von ganz allein fest. Worauf Sie dabei achten sollten, erklären wir Ihnen in unserem Blogbeitrag Aufsitzerpflanzen richtig aufbinden ausführlich. Das Befestigen der Anubias ist einfach, da die Pflanze einen kräftigen Wurzelstock besitzt, der sehr robust ist. Wenn Sie die Pflanze vorsichtig behandeln, können Sie ihn kaum beschädigen. In Steinspalten kann das Speerblatt sogar vorsichtig ohne weitere Befestigung eingeklemmt werden. Dort wird es ebenfalls nach einer Zeit von allein Halt finden.

Aquarienpflanzen auf Wurzel – jetzt entdecken

Ein Tipp: Je nachdem, auf welchen Gegenstand Anubias aufgebunden werden, ergibt sich eine ganz unterschiedliche Wirkung. Stöbern Sie doch einmal durch unser Sortiment und vergleichen Sie das Aussehen einer Anubias etwa auf Lavastein, Spiderwood oder Moorkienholz!

Einfach und schnell: Wasserpflanzen auf Wurzel oder Stein fertig kaufen

Selbstverständlich können Sie Anubias auch direkt auf einer Wurzel oder einem Stein aufgebunden kaufen. Sie müssen die Pflanze mit dem Dekorationsgegenstand also nur in das Aquarium legen. Hersteller wie Dennerle verteiben auch Anubias, die auf eine Wurzel so aufgebunden sind, dass sie wie ein kleiner Baum aussehen – optimal für Aquascaping-Projekte.

Sie erhalten auch Anubias auf einem Wurzelstück mit Saugnapf, der sich an der Aquarienscheibe befestigen lässt. So haben Sie noch mehr Spielraum bei der Gestaltung Ihres Layouts.

Anubias als Vordergrundpflanze verwenden

Pflanzen der Gattung Anubias sollten nicht direkt in den Boden eingepflanzt werden. Dabei besteht die Gefahr, dass das Rhizom der Pflanze zu faulen beginnt. Mit einem ganz einfachen Trick können Sie Anubias aber dennoch verwenden, um den Vordergrund im Aquarium zu begrünen: Sie binden die Pflanze einfach auf einen flachen Stein oder ein kleineres Stück Holz auf. Ein besonderer Vorteil daran ist, dass Sie eine so befestigte Pflanze ganz einfach auf Wunsch versetzen können.

Das Speerblatt vermehren

Die Vermehrung von Anubias ist denkbar einfach. Teilen Sie einfach das Rhizom, also den Wurzelstock, aus dem die Blätter treiben. Aus den einzelnen Stücken wachsen nun mehrere Pflanzen heran. Achten Sie aber darauf, dass sich mindestens ein Blattpaar an jedem Rhizom befindet, damit die Anubias weiterwachsen kann.

Die beliebtesten Arten und Varianten

Anubias barteri (Breitblättriges Speerblatt, Zwergspeerblatt)

Die bekannteste Vertreterin aus der Gattung der Anubias ist das breitblättrige Speerblatt, Anubias barteri. Sie wird bis zu 35 Zentimeter hoch. Es existieren verschiedene Varianten von Anubias barteri, die sich im Habitus zum Teil stark voneinander unterscheiden. Zu den bekanntesten gehören zum Beispiel das deutlich kleinere Zwergspeerblatt Anubias barteri var. nana. Die kleinste Variante ist Anubias barteri var. nana mini, dessen Blättchen nicht größer als nur einen Zentimeter werden. Für kleinere Aquarien oder im Bereich der Nano-Aquaristik ist diese Variation optimal geeignet.

Anubias heterophylla (Verschiedenblättriges Speerblatt)

Diese Speerblatt-Art besitzt eine stattliche Größe. Mit bis zu 60 Zentimetern Höhe kommt sie im Hintergrund des Aquariums besonders gut zur Geltung. Ihren deutschen Namen hat das Verschiedenblättrige Speerblatt der Tatsache zu verdanken, dass seine Blätter von Farbe und Struktur her unterschiedlich aussehen können – von speerförmig über pfeilförmig bis zur Lanzettenform.

Anubias gracilis (Dreieckiges Speerblatt)

Das dreieckige Speerblatt findet sich im Handel eher seltener. Emers gezogen kann diese Pflanze bis zu 60 Zentimeter groß werden. Im Aquarium bleibt sie aber wesentlich kleiner. Hängen die Wurzeln und Rhizome dieser Anubias frei im Wasser, gedeiht sie besonders gut.

Anubias lanceolata

Diese schmalblättrige Anubias wird sehr groß. Ihre langgestielten Blätter erreichen eine Länge bis zu 60 Zentimeter. Daher eignet sie sich auch für größere Aquarien und macht hier eine gute Figur als Hintergrundpflanze.

Entdecken Sie weitere Vertreter der Gattung Anubias in unserem Shop – bei Fragen zu Ihrer Bestellung helfen wir Ihnen gerne weiter!