Pflanzen für Gartenteiche

Neben den tropischen und subtropischen Pflanzen gibt es auch eine Anzahl an Wasserpflanzen, die sowohl für die Aquarienhaltung als auch für den Einsatz im Gartenteich geeignet sind. Viele dieser Arten sind weltweit verbreitet und überstehen problemlos unsere mitteleuropäischen Winter.

Artikel 1 - 10 von 10


Artikel 1 - 10 von 10

Teichpflanzen auswählen: So gestalten Sie Ihren Gartenteich abwechslungsreich

Teichpflanzen dürfen bei der Gestaltung des Gartenteichs nicht fehlen, denn sie sind unverzichtbar für eine natürliche Optik. Gut geeignet sind heimische Pflanzen, da sie winterhart sind und keine hohen Ansprüche an ihre Umgebung stellen. Als Unterwasserpflanzen können auch einige Aquarienpflanzen verwendet werden. Bei den Pflanzen für den Gartenteich kommt es nicht nur auf Wasserpflanzen, sondern auch auf schöne Uferpflanzen an. 

Teichpflanzen kaufen: Was ist zu beachten?

Möchten Sie Teichpflanzen kaufen, sollten Sie sich informieren, wie schnell sie wachsen und wie groß sie werden. Auch das benötigte Substrat ist zu berücksichtigen. Möchten Sie sich die Arbeit bei der Teichreinigung erleichtern? Dann sollten Sie überlegen, welche Teichpflanzen das Wasser reinigen. Für Gartenteiche eignen sich:

  • Froschbiss (Limnobium spongia)
  • Dreifurchige Wasserlinse (Lemna trisulca)
  • Wasserpest (Egeria densa)
  • Muschelblume (Pistia stratiotes)
  • Wasserfeder (Pistia stratiotes)

Ideal für die Reinigung des Wassers ist die Wasserlinse geeignet. Setzen Sie jedoch auf eine bunte Vielfalt an Wasserpflanzen, um eine abwechslungsreiche Optik zu bieten. Wer seinen Gartenteich gerade erst angelegt hat und die Erstbepflanzung vornimmt, sollte darauf achten, nicht mehr als die Hälfte des Teichs zu bepflanzen. Setzen Sie zusätzlich zu den Aquarienpflanzen weitere Teichpflanzen ein, beispielsweise die Seerose als beliebte Wasserpflanze. 

Im Gartenteich pflanzen: am besten in Pflanzkörbe

Die meisten Gartenteiche werden mit Folie angelegt. Sie könnten das Substrat direkt auf der Folie ablegen. Dies würde allerdings das Pflanzen im Gartenteich erschweren und die Schlammbildung fördern. Besser geeignet sind Pflanzkörbe, die mit Substrat gefüllt werden. Sie lassen sich zudem einfach aus dem Wasser nehmen, wenn Sie den Teich reinigen und die Pflanzen kontrollieren. Damit das Substrat nicht aus dem Pflanzkorb geschwemmt wird, füllen Sie eine weitere Schicht grobkörnigen Quarzsands ein. Pflanzkörbe bieten den Vorteil, dass sie sich beliebig platzieren lassen und Sie den Standort immer wieder verändern können. 

Wann sollte ich Teichpflanzen einsetzen?

Die beste Jahreszeit, um Gartenteichpflanzen zu kaufen, ist das Frühjahr. Die beste Zeit, um sie in den Teich zu setzen, ist im April oder Mai, wenn das Wasser bereits eine Temperatur von ca. 12 Grad Celsius hat und nicht mehr mit starken Frösten zu rechnen ist. Die Teichreinigung, wenn Schlamm, Algen und andere Verunreinigungen aus dem Teich entfernt werden, ist eine gute Gelegenheit zum Pflanzen im Gartenteich.

Pflanzen für Gartenteich arrangieren: verschiedene Zonen beachten

Wer seinen Gartenteich zu einer Oase der Ruhe und Entspannung machen und Freude an den Teichpflanzen haben möchte, sollte verschiedene Zonen einrichten:

  • Sumpfzone: ca. 10 Zentimeter tief, wird mit Sumpfplanzen wie Wasseriris, Wasserminze, Sumpffarn, Bachbunge oder Mädesüß bepflanzt
  • Flachwasserzone: 10 bis 40 Zentimeter tief, hier eignen sich Europäischer Strandling, Tagblume, Wasserhahnenfuß, Kleeblatt oder Wassernabel
  • Tiefwasserzone: tiefer als 40 Zentimeter, kann mit wasserreinigenden Pflanzen gestaltet werden

Pflanzen für den Gartenteich online bestellen

Ob Kardinalslobelie, gewöhnlicher Wassernabel oder klebriges Gnadenkraut, im Aquarienpflanzen-Shop bestellen Sie hochwertige Aquarienpflanzen, die sich für den Gartenteich ebenso eignen wie für Ihr Aquarium. Wählen Sie aus zahlreichen Unterwasserpflanzen, die sich durch ihre Wuchsform, ihren Lichtbedarf sowie ihre Wuchsgeschwindigkeit unterscheiden. Wählen Sie jetzt Ihren Favoriten und kaufen Sie ihn direkt online.