Goldblättriges Zwergspeerblatt - Anubias nana Gold getopft

Artikelnummer: 785 DE

Eine weitere und auch neue Varietät des Zwergspeerblattes ist die Sorte 'Gold'. Sie ist im normalen Kulturbestand in einer Gärtnerei in Taiwan entdeckt worden. Nach der Isolation hat es einige Jahre gedauert, bis ein stabiler Bestand vorhanden war. Durch die hellgrüne bis goldgelbe Blattfarbe unterscheidet sie sich deutlich gegenüber den anderen dunkelgrünen Anubias-Arten. Die Beleuchtung sollte hier nicht zu schwach sein, da die Pflanzen sonst wieder dunkler in der Blattfarbe werden.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Vordergrundpflanzen

8,94 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
28,05 €
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Topf


Gattung:Anubias
Art:barteri var.nana 'Gold'
Familie:Araceae
Heimat:Zuchtform
Standort/Höhe:Vordergrund 5-10 cm
Licht:mittel
Temperatur:22 - 28 °C
Wachstum:sehr langsam
pH:5-9
Härtegrad:sehr weich bis sehr hart
Co2:0-10 mg/l
Vermehrung:Seitensprosse am Rhizom

Hierbei handelt es sich um eine interessante Auslese der bekannten Anubias barteri var. Nana. Für wundervolle Akzente im Aquarium sorgt die zitronengelbe, helle Färbung ihrer Blätter, welche bei älteren Blättern in ein Hell- bis Mittelgrün übergeht. Vor allem in Gesellschaft mit Moosen, dunkelgrünen Pflanzen oder dunklem Untergrund bildet das Goldblättriges Zwergspeerblatt einen wunderschönen Kontrast. Im Vergleich zur Stammform der Varietät nana ist sie ebenso anspruchslos und robust, wächst jedoch langsamer und sollte nicht allzu schwach beleuchtet werden. Die Pflanze ist für den Einsatz im vorderen Bereich des Aquariums geeignet.

Entdeckt wurde das Goldblättriges Zwergspeerblatt im normalen Kulturbestand einer taiwanesischen Gärtnerei. Nachdem die Pflanze isoliert wurde, konnte erst nach einigen Jahren ein stabiler Bestand kultiviert werden. Sie ist nicht sonderlich anspruchsvoll und auch gegenüber den Wasserparametern sehr anpassungsfähig. Von anderen Anubis-Arten hebt sich das Anubias nana 'Gold' durch ihre hellgrüne bis goldgelbe Blattfarbe heraus. Die Beleuchtung sollte dabei nicht zu schwach ausfallen, da die Blätter andernfalls ihr schöne Goldfärbung verlieren könnten. Als kleinwüchsige Pflanze mit einer Wuchsbreite von etwa 8 cm und einer Höhe von maximal 5 bis 10 cm, ist das Goldblättriges Zwergspeerblatt besonders dazu geeignet, im vorderen Bereich von Aquarien eingesetzt zu werden.

Diese Aquarienpflanze wächst insgesamt äußerst langsam und bevorzugt leicht schattige Bereiche. Sie gedeiht unter allen Bedingungen und kommt aufgebunden auf einer Wurzel oder einem Stein hervorragend zur Geltung. Während der Anwachsphase kann sie einfach mit einer Nylonschnur oder einem Baumwollfaden fixiert werden. Unter Wasser präsentiert sie oft ihre Blütenstände, wobei sie von Barschen und anderen pflanzenfressenden Fischen aufgrund ihrer Bitterstoffe gemieden wird. Deshalb ist sie für Becken mit Barschbesatz bestens geeignet. Das Goldblättriges Zwergspeerblatt lässt sich sowohl in sehr weichem wie auch sehr hartem Wasser halten. Bei Wassertemperaturen von 22 bis 28 Grad C fühlt sich die Pflanze am wohlsten. Für eine gute Entfaltung und zur Vermeidung einer Algenbildung an den Blatträndern (Pinselalgen), ist eine geringe CO2-Düngung angeraten aber nicht zwingend nötig. Zur Vermehrung können Seitensprosse am Rhizom abgetrennt und eingepflanzt oder aufgebunden werden.
In kleinen Gruppen gepflanzt entstehen binnen kurzer Zeit prächtige Polster, die als schöne dekorative Elemente zu einem stimmungsvolleren Aquarium führen. Die Pflanze ist für kleine und große Aquarien gleichermaßen geeignet und kann sowohl als Solitärpflanze wie auch im vorderen wie mittleren Bereich als Gruppenpflanze ihre schöne Färbung entfalten.

Bewertungen (2)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5

Diskusbecken

.,22.12.2014
5 von 5

Die pflanze wird als hindergrundpflanze genutzt.

.,13.04.2014


Kunden kauften dazu folgende Produkte