Christmasmoos - verschiedene Größen

Christmas-Moos - Vesicularia montagnei ist besonders gut geeignet zum Aufbinden auf Wurzeln und Steine. Durch die relativ kleinen, baumartigen Triebe lassen sich ganze Moosrückwände mit dem Christmasmoos gestalten. Vermeiden Sie möglichst den gleichzeitigen Einsatz von Javamoos, weil beide Moosarten wild durcheinander wachsen und später nicht mehr getrennt werden können.

Weitere Pflegetipps und Informationen:
blog/moos-im-aquarium-befestigen-anleitung-tipps-und-tricks

Packungsgrößen 
ab
5,06 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
Beschreibung

Angaben zur Pflanze

Familie: Hypnaceae
Gattung: Vesicularia
Art: montagnei Handelsname: Christmas-Moos
Handelsname: Christmas-Moos
Vorkommen: Südostasienn
max. Größe im Aquarium: Vesicularia montagnei wächst sich selbst verzweigend als Tannenzweig förmige Triebe am Boden oder auf anderen Substraten.
Blattfarbe: dunkelgrün

Pflegehinweise

Ansprüche: Anspruch: mittel
Lichtbedarf: wenig bis mittel
opt. Temperatur: 18 - 26°C
pH-Toleranz: 5 - 8
Wasserhärtebereich: weich bis hart
Verwendung: Vordergrund
Wachstum submers: langsam
Vermehrung: Teilen des Moospolsters, auch kleine Teilstücke vermehren sich langsam zu dichten Polstern
Besonderheiten: Christtmasmoos wächst an feuchten Stellen auch emers. Das ist besonders für Feuchtterrarien interessant, weil man hier das Moos auch emers kultivieren kann. Wichtig ist eine hohe Luftfeuchtigkeit.
Christmasmoos sollte einige Wochen Zeit haben, um sich an die neuen Wasserwerte zu gewöhnen. In dieser Zeit sollte es möglichst am gleichen Platz und von den anderen Aquarienbewohnern unbehelligt bleiben. Nach dieser Eingewöhnungsphase zeigt sich Vesicularia montagnei aber erstaunlich wuchsfreudig und bildet Tannenzweigen ähnliche Triebe (daher auch der Name). Christmasmoos bildet feine Haftwurzeln aus und wächst deshalb auf Lavastein, Holz und anderen Dekorationsmaterialien fest.

Wenn man auf die Filtermatte des Hamburger Mattenfilters viele kleine Moosstückchen aufbringt, läßt sich eine kompakte grüne Wand heranziehen. Das sieht in einem Aquarium mit ähnlich feinfiedrigen Pflanzen einfach phantastisch aus und bietet Jungfischen und Garnelen ideale Lebensbedingungen. Das Christmas-Moos kann auch geteilt oder mit einer Schere geschnitten werden, wenn die Moospolster zu groß geworden sind. Die entstandenen Teilstücke werden zur Weitervermehrung genutzt.
Durchschnittliche Artikelbewertung
Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!

Alle Bewertungen:

Einträge insgesamt: 1
Perfekt!
5 von 5
Perfekt!

Wie immer Top-Ware! Danke!

Einträge insgesamt: 1