Aquarienpflanzen werden braun

Aquariumpflanzen werden braun – Ursachen und Tipps

Veröffentlicht von

Ein Anblick, den die meis­ten Aqua­ri­en­be­sit­zer ken­nen – und vie­le sogar fürch­ten: Die Aqua­ri­um­pflan­zen wer­den braun. Dass Pflan­zen im Aqua­ri­um sich braun fär­ben, kann vie­le Ursa­chen haben. Eini­ge davon sind völ­lig harm­los, ande­re kön­nen ein Hin­weis auf einen Pfle­ge- oder Trans­port­feh­ler sein. Wer die Grün­de für die Braun­fär­bung von Was­ser­pflan­zen ken­nen­ler­nen möch­te, der soll­te hier wei­ter­le­sen. Wir geben Ihnen einen klei­nen Über­blick der wich­tigs­ten Grün­de, war­um die Pflan­zen im Aqua­ri­um braun wer­den.

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 1

Luftblätter werden abgeworfen

Die meis­ten Pflan­zen, die wir in unse­ren Aqua­ri­en pfle­gen, sind kei­ne „ech­ten“ Unter­was­ser­pflan­zen, son­dern wach­sen in der Natur emers – also über Was­ser –, zum Bei­spiel in Sumpf- oder Feucht­ge­bie­ten. Kommt es zu star­ken Regen­fäl­len, wie etwa in den Tro­pen in der Regen­zeit, wer­den die Regio­nen, in denen die Pflan­zen wach­sen, über­flu­tet. Die Sumpf­pflan­zen ste­hen nun im Was­ser und pas­sen sich an die neu­en Gege­ben­hei­ten sofort an:

Aquarium Pflanzen werden braun - Echinodoren werfen Luftblätter ab
Echi­no­do­ren sehen in der Gärt­ne­rei eher unspek­ta­ku­lär aus. Ent­wi­ckeln sie im Aqua­ri­um die ers­ten Unter­was­ser­blät­ter, zeigt sich ihre vol­le Pracht. Die Luft­blät­ter ster­ben ab.
  1. Die Pflan­ze bil­det neue, phy­sio­lo­gisch anders gebau­te Unter­was­ser­blät­ter aus.
  2. Die alten Luft­blät­ter ver­fär­ben sich mit der Zeit braun und wer­den von der Was­ser­pflan­ze abge­wor­fen.

Des­halb wer­den neue Aqua­ri­en­pflan­zen nach dem Ein­set­zen oft braun. Die Gärt­ne­rei­en pro­du­zie­ren die Aqua­ri­um­pflan­zen in Treib­häu­sern. Wer­den Sie ins Aqua­ri­um ein­ge­setzt, läuft der glei­che Pro­zess ab, wie in der Natur. Vie­le Aqua­ri­en­be­sit­zer wis­sen nicht, dass die meis­ten Pflan­zen, die für das Aqua­ri­um gezüch­tet wer­den, emers wach­sen. Sie den­ken, die Aqua­ri­um­pflan­zen wer­den braun, weil sie krank sind – es besteht jedoch kein Grund zur Sor­ge. Lesen Sie hier mehr zum The­ma Emer­se oder sub­mer­se Aqua­ri­en­pflan­zen kau­fen?

Im Fir­men­vi­deo der Gärt­ne­rei Tro­pi­ca ist gut zu sehen, wie die Pflan­zen für das Aqua­ri­um gezüch­tet wer­den:

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 2

Mechanische Beschädigungen durch Aquarienbewohner

Fällt Ihnen auf, dass die Aqua­ri­um­pflan­zen braun wer­den, soll­ten Sie ein­mal einen genaue­ren Blick auf die Blät­ter der betrof­fe­nen Pflan­zen wer­fen: Mecha­ni­sche Beschä­di­gun­gen kön­nen eine Ursa­che für die Braun­fär­bung der Aqua­ri­en­pflan­zen sein. Vor allem die Aqua­ri­en­be­woh­ner sind dafür ver­ant­wort­lich:

  • Schne­cken ras­peln mit ihrem Fress­werk­zeug uner­müd­lich die Ober­flä­chen im Aqua­ri­um ab. Die obe­re Haut des Blat­tes, die Epi­der­mis, kann dabei abge­schabt wer­den.
  • Saug­wel­se, die als Algen­fres­ser im Aqua­ri­um sehr beliebt sind, kön­nen eben­falls die Epi­der­mis der Blät­ter beschä­di­gen.

Auf­grund der Beschä­di­gun­gen färbt sich ein betrof­fe­nes Blatt zunächst braun und kann danach auch abster­ben. Bei der Ein­rich­tung eines Aqua­ri­ums soll­ten Sie die Aqua­ri­um­pflan­zen daher immer an den vor­han­de­nen Besatz anpas­sen. Die Pflan­zen für Bar­schaqua­ri­en etwa unter­schei­den sich stark von den Pflan­zen für ein Dis­kus­aqua­ri­um oder den Sor­ten, die gewählt wer­den, will man ein Gar­ne­len­aqua­ri­um ein­rich­ten.

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 3

Eisenmangel führt zu einer Verfärbung der Aquarienpflanzen

Aquarium Pflanzen werden braun - Eisendünger hilft
Ein hoch­wer­ti­ger Eisen­dün­ger für das Aqua­ri­um lie­fert den Pflan­zen das benö­tig­te Eisen.

Wann haben Sie zuletzt den Eisen­wert in Ihrem Aqua­ri­um bestimmt? Stel­len Sie fest, dass die Blät­ter der Aqua­ri­um­pflan­zen sich ver­fär­ben, soll­ten Sie es tun. Bei einem Eisen­man­gel wer­den die Blät­ter der Aqua­ri­um­pflan­zen zwar nicht braun, aber sie ver­fär­ben sich gelb­lich, sehen unge­sund aus und haben kaum noch Blatt­grün. Durch den aku­ten Eisen­man­gel ist die Was­ser­pflan­ze nicht in der Lage, Chlo­ro­phyll zu bil­den. Flüs­si­ger Eisen­dün­ger für das Aqua­ri­um, wie bei­spiels­wei­se Easy Fer­ro, hilft der Pflan­ze, neue gesun­de Blät­ter aus­zu­bil­den. Die alten gel­ben Blät­ter wer­den dadurch aller­dings nicht wie­der grün.

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 4

Kieselalgen bzw. Braunalgen sind im Aquarium

Haben Sie ein­mal genau hin­ge­schaut, als Sie gemerkt haben, dass Ihre Aqua­ri­um­pflan­zen braun wer­den: Sind es wirk­lich die Blät­ter selbst, die sich ver­fär­ben? Han­delt es sich um eine brau­ne Schicht, die sich leicht mit dem Fin­ger abwi­schen lässt, han­delt es sich um Kie­sel­al­gen im Aqua­ri­um. Sie wer­den auf­grund Ihrer brau­nen Fär­bung auch Brau­nal­gen genannt. Ger­ne tre­ten Sie nach einer Neu­ein­rich­tung des Aqua­ri­ums oder nach gro­ßen Was­ser­wech­seln auf. Dabei wer­den aller­dings nicht nur die Blät­ter der Pflan­zen im Aqua­ri­um braun, son­dern auch Ober­flä­chen wie Schei­ben oder Hard­s­cape. Brau­nal­gen sind kei­ne pro­ble­ma­ti­sche Art von Algen im Aqua­ri­um. Sie ver­schwin­den in der Regel von allei­ne wie­der. Auf dem Titel­blatt ist übri­gens das Blatt einer Echi­no­do­re mit Brau­nal­gen­be­fall zu sehen.

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 5

Cryptocorynenfäule befällt den Wasserkelchbestand

Wer­den im Aqua­ri­um ledig­lich die Cryp­to­co­ry­nen, nicht aber die ande­ren Pflan­zen, braun, han­delt es sich womög­lich um die Cryp­to­co­ry­nen­fäu­le, auch Was­ser­kelch­fäu­le genannt.

Aquarium Pflanzen werden braun - Wasserkelch
Cryp­to­co­ry­nen sind dank­ba­re Pfleg­lin­ge.

Sie sorgt teil­wei­se dafür, dass gan­ze Bestän­de in kur­zer Zeit zer­stört wer­den. Die Blät­ter der Aqua­ri­um­pflan­zen wer­den braun, zer­fal­len regel­recht und lösen sich auf. Die Ursa­chen der Cryp­to­co­ry­nen­fäu­le sind umstrit­ten und es kur­sie­ren ver­schie­de­ne Erklä­rungs­an­sät­ze, wie es zu die­ser Erschei­nung kom­men kann. Ging man frü­her von einer Krank­heit aus, wer­den heu­te meist exter­ne Fak­to­ren wie phy­sio­lo­gi­sche Stö­run­gen als Ursa­che genannt. Wäh­rend eini­ge Aqua­ria­ner kei­ne Pro­ble­me mit die­sem Phä­no­men haben, berich­ten ande­re von regel­mä­ßi­gen Schü­ben alle paar Jah­re, wenn die Cryp­to­co­ry­nen braun wer­den und zer­fal­len.

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 6

Vallisnerien nach dem Einsetzen oder dem Transport

Wenn ein Blick ins Aqua­ri­um zeigt: die Val­lis­ne­ri­en wer­den braun, die ande­ren Aqua­ri­um­pflan­zen gedei­hen dage­gen präch­tig, dann wur­den die Val­lis­ne­ri­en wahr­schein­lich vor nicht all­zu lan­ger Zeit neu ein­ge­setzt. Die­se Aqua­ri­en­pflan­zen sind sehr trans­port­emp­find­lich. Oft ster­ben bei Ver­tre­tern die­ser Gat­tung nach dem Ein­pflan­zen die äuße­ren Blät­ter ab, weil die Pflan­ze noch zu weni­ge neue Wur­zeln hat, um die gesam­te Blatt­mas­se zu ernäh­ren. Sobald sich die Wur­zeln in aus­rei­chen­der Zahl und Grö­ße gebil­det haben, wer­den auch neue, kräf­ti­ge, grü­ne Blät­ter ent­ste­hen. Wenn Val­lis­ne­ri­en braun wer­den, kann das auch an Trans­port­schä­den durch Wär­me oder Käl­te lie­gen. Doch das ist leicht zu ver­mei­den. Tipps zum rich­ti­gen Ver­sand von Aqua­ri­en­pflan­zen lesen Sie in unse­rem klei­nen Rat­ge­ber.

Aquariumpflanzen werden braun – Ursache Nr. 7

Licht lässt die Blätter dunkler werden

Vie­le Pflan­zen bil­den dicht an der Ober­flä­che rot­brau­ne Blät­ter. Wer­den die Aqua­ri­um­pflan­zen braun an den Trieb­spit­zen, bedeu­tet das nicht, dass die­se abster­ben – auch wenn es für uner­fah­re­ne Aqua­ria­ner oft so aus­sieht. Der Grund dafür, dass sich die Blät­ter der Aqua­ri­um­pflan­zen braun fär­ben, ist das hel­le Licht an der Ober­flä­che. Indem die Was­ser­pflan­ze brau­ne Farb­stof­fe ein­la­gert, ver­sucht sie, sich dage­gen zu schüt­zen. Der Pro­zess ähnelt der mensch­li­chen Haut, die bei erhöh­ter Son­nen­ein­strah­lung eben­falls „braun“ wird. Das Phä­no­men ist auch bei Blät­tern gut zu beob­ach­ten, die aus dem Was­ser ragen, wo sie das Licht unge­hin­dert trifft.

Dass sich die Aqua­ri­um­pflan­zen braun ver­fär­ben, wird spä­tes­tens im Rah­men der wöchent­li­chen Pflan­zen­pfle­ge im Aqua­ri­um bemerkt, wenn die Pflan­zen im Becken genau­er unter die Lupe genom­men wer­den. Auf­merk­sa­me Aqua­ria­ner sehen aber oft schon frü­her, wenn ein­zel­ne Pflan­zen­tei­le oder Pflan­zen im Aqua­ri­um braun wer­den. Je frü­her Sie nun han­deln, des­to bes­ser. Wir hof­fen, dass wir Ihnen mit die­sem klei­nen Rat­ge­ber hel­fen konn­ten, die Ursa­che für das Bra­un­wer­den der Aqua­ri­en­pflan­zen schnell zu fin­den.

Haben Sie Fra­gen oder Anre­gun­gen zum The­ma „Aqua­ri­um­pflan­zen wer­den braun“? Wir freu­en uns über Ihre Kom­men­ta­re!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.