Becketts Wasserkelch - Cryptocoryne beckettii getopft

Artikelnummer: 431 DE

Sri Lanka ist die Heimat von sehr vielen Wasserkelch-Arten, so auch die der Cryptocoryne beckettii. Auch diese Wasserpflanze wird schon seit Jahrzehnten in Aquarien erfolgreich gepflegt. Am Naturstandort ist sie an schattigen Stellen im Uferbereich von Bächen und Flüssen anzutreffen, wo sie amphibisch über und unter Wasser wächst. Die Färbung ihrer submersen Blätter ist variabel von Grün- bis Brauntönen. Unterschiedliche Färbungen der Blätter bei ein und derselben Art sind typisch für die Gattung Cryptocoryne.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Vordergrundpflanzen

5,70 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
25,24 €
35,02 €
54,84 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Topf


Gattung:Cryptocoryne
Art:beckettii
Familie:Araceae
Heimat:Sri Lanka
Standort/Höhe:Vordergrund 10 - 20 cm
Licht:mittel
Temperatur:22 - 28 °C
Wachstum:mittel
pH:6-8
Härtegrad:weich bis hart
Co2:10 bis 20 mg/l
Vermehrung:Abtrennen der Ausläuferpflanzen

Beckett's Wasserkelch ist eine genügsame Aquarienpflanze, die sich auch für Anfänger und Aquarianer ohne grünen Daumen bestens eignet. Die Cryptocoryne beckettii, wie dieser Wasserkelch wissenschaftlich genannt wird, kommt ohne viel Pflege aus und ist dennoch ausgesprochen dekorativ. Dazu ist sie durch ihre kompakte Größe auch für kleine Becken ideal.

Cryptocoryne beckettii - Aussehen und Verwendung

Beckett's Wasserkelch gehört zu den kleineren Aquariumpflanzen. Er wird etwa 15 bis 25 Zentimeter hoch, wächst insgesamt dicht und zeigt durch die zahlreichen, lanzettlichen Blätter aber ein filigranes Erscheinungsbild. Die Blätter selbst tragen einen olivgrünen Ton und werden bei optimalen Bedingungen von rötlichen Blattadern durchzogen. Auch an den Stielen sind Rottöne möglich. Durch das Farbspiel entsteht ein interessanter Kontrast innerhalb der Cryptocoryne beckettii, der sie zum Blickfang und idealen Übergang zwischen verschiedenen Tönen und Zonen macht. Die insgesamte Größe macht den Beckett's Wasserkelch optimal für die vorderen und mittleren Bereiche des Beckens und lässt sie auch in Aquarien mit wenig Volumen passend wirken. Die Zwischenräume bieten dem Nachwuchs und kleinen Aquarienbewohnern Möglichkeiten zum Verstecken. Zudem kann der Wasserkelch als Sumpfpflanze vollkommen untergetaucht oder nur teilweise von Wasser bedeckt stehen. Damit eignet sie sich für offene Becken und ausgefallene Gestaltungsvarianten.

Ansprüche und Pflege

Die Cryptocoryne stellt nur geringe Ansprüche an den Pfleger. Sie benötigt aber einen hellen Standort. Zwar muss dieser nicht direkt unter der Lampe liegen, allzu viel Schatten wird jedoch nicht vertragen. Zum einen sorgt ein Lichtmangel für das Verblassen des Blattgrüns. Zum anderen macht es die Pflanze anfällig für Krankheiten. Beckett's Wasserkelch sollte also zumindest anteilig frei stehen. Ihr bekommen zudem ein pH-Wert zwischen 6 und 8 sowie ein leichter bis mäßiger Kalkgehalt. In Hinblick auf die Temperatur ist die Aquarienpflanze deutlich schneller zufrieden zu stellen. Sie gedeiht bei 22 bis 30 °C und passt damit gut in die meisten Aquarien. Unproblematisch ist auch der Nährstoffbedarf, den Beckett's Wasserkelch in einem bewohnten Becken selbstständig deckt. Die Pflege ist also auf das Finden des richtigen Standorts und ein gelegentliches Entfernen abgestorbener Blätter beschränkt.

Vermehrung

Wird dieser Wasserkelch unter Wasser kultiviert, empfiehlt sich die Teilung als einfachste Form der Vermehrung. Dazu wird die eine Hälfte der Wurzelmasse vorsichtig aus dem Boden gezogen. Mit einem scharfen Messer oder besser einer Schere werden die ineinander verwachsenen Rhizome vorsichtig durchtrennt. Bei der anteiligen Kultur im Wasser, sollten die Blüten abgewartet werden. Diese werden beispielsweise mit einem feinen Pinsel untereinander bestäubt. Im Anschluss können aus den Fruchtkörpern die winzigen Samen gewonnen und separat unter Wasser gekeimt werden. Das dauert zwar länger als die vegetative Vermehrung, ist aber für Hobbyaquarianer durchaus reizvoll. Wer kann schon von sich behaupten, selbst ausgesäte Cryptocorynen zu pflegen?

Bewertungen (17)

Durchschnittliche Artikelbewertung

2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 4 von 17
5 von 5

Top Pflanze

.,30.06.2012
4 von 5

gut.

.,20.08.2012
5 von 5

TOP

.,05.11.2012
4 von 5

Sehr Gut

.,10.01.2013
Einträge 1 – 4 von 17