Javafarn - Microsorum pteropus XXL Mutterpflanze

Artikelnummer: 946 DE

Der Javafarn ist die beliebteste Farnart in der Aquaristik und im tropischen Asien weit verbreitet. Die Art ist sehr variabel mit vielen Blattformen und Größen. Aufgrund der Anspruchslosigkeit ist sie die perfekte Einsteigerpflanze. Am besten wachsen die Pflanzen mit den Rhizomen aufgebunden auf Steinen und Wurzeln. Eine mäßige bis normale Beleuchtung reicht völlig aus, wobei die Pflanze auch bei stärkerer Beleuchtung gut wächst. Oft werden an älteren Blättern Tochterpflanzen gebildet, die man an anderer Stelle erneut mit einer dünnen Angelschnur aufbinden kann.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Mutterpflanzen

25,96 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
XXL-Topf


Gattung: Microsorum
Art: pteropus
Familie: Polypodiaceae
Heimat: Südostasien
Standort/Höhe: Hintergrund bis 40 cm
Licht: mittel - wenig
Temperatur: 22 - 28 °C
Wachstum: langsam - mittel
pH: 5-8
Härtegrad: sehr weich bis hart
Co2: 0 bis 10 mg/l
Vermehrung: Tochterpflanzen aus Blättern und Wurzeln

Bewertungen (3)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3
5 von 5 rundherum perfekt

Sehr schnelle Lieferung, sehr schöne kräftige Pflanze. Sehr zu empfehlen!

., 21.09.2016
5 von 5 Javafarn - Microsorum pteropus XXL Mutterpflanze (946 DE)

Kräftige Pflanze, prima Verpackung, was will man mehr...

., 08.03.2017
4 von 5 Gute Qualität, könnte ein wenig größer sein

Die Pflanze kam schnell und sehr gut verpackt an und leuchtet sattgrün.
Ich hätte mir nur gewünscht dass sie ein wenig größer wäre.
Die Höhe sowie der Durchmesser an der ausladendsten Stelle betrug ca. 25 cm.
Je 5- 10 cm mehr hätten eher meiner Vorstellung einer XXL- Mutterpflanze entsprochen.
Den größten Javafarn im Sortiment gibt es zur Zeit leider nicht, sonst hätte ich diesen bestellt.
Auch wäre es gut Javafarn nicht in Steinwolletöpfen, sondern z.B. auf Tonringen erwerben zu können.
Die feinen Wurzeln lassen sich so kaum ohne Beschädigungen herauslösen.

., 06.09.2018
Einträge gesamt: 3