Echinodorus major, Gewelltblättrige Schwertpflanze

Artikelnummer: 830 POT SON

Die aus Südamerika stammende "Gewelltblättrige Schwertpflanze" Echinodorus major zeichnet sich, obwohl großwüchsig, durch ein verhältnismäßig flaches Wachstum aus und ist im Handel auch als "Echinodorus Leopoldina" zu finden. Echinodorus major wird gelegentlich nach dem Botaniker von Martius auch als Echinodorus martii bezeichnet. Wie von Somogyi und Lehtonen in den Jahren 2006 und 2008 festgestellt, handelt es sich hierbei jedoch um genetisch unterschiedliche Arten. Echinodorus martii ist in der Zuchtkultur recht anfällig und im Handel deshalb kaum vertreten.

Hersteller: diverse Gärtnereien diverse Gärtnereien

Kategorie: Echinodorus

5,07 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
24,66 €
34,46 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Topf


Die Kenntnisse über Echinodorus major beschränken sich größtenteils auf die Aquarienkultur, die natürlich vorkommenden Pflanzen sind kaum erforscht.
In der Natur in flachen Gewässern beheimatet, breiten sich die Blattstiele von Echinodorus major unabhängig von der Lichteinwirkung in einem flachen Winkel seitlich aus. Dennoch kann eine Höhe bis 60cm erreicht werden. Durch das ausladende Wachstum eignet sich diese Art nur für geräumige Aquarien. Das Wachstum kann durch ein Kürzen der Wurzel etwas eingedämmt werden. Die aus einer Rosette treibenden Blätter von Echinodorus major sind hell grün, von schmaler, lanzettlicher Form mit stumpfer Spitze und am Rand stark gewellt. Sie wirken leicht durchsichtig. Deutlich sichtbar sind die erst etwa in Blattmitte vom Mittelnerv abzweigenden Längsadern.

Echinodorus major benötigt einen nährstoffreichen Bodengrund, der regelmäßig gedüngt werden sollte. Eisendüngung wirkt sich ebenfalls vorteilhaft aus. Bei guter Nährstoffversorgung ist die Beleuchtungsintensität zweitrangig, andernfalls ist der Lichtbedarf hoch. Unter günstigen Bedingungen können sich in offenen Aquarien Blütenstände entwickeln. Die Stängel streben senkrecht zur Wasseroberfläche und tragen außerhalb des Wassers bis zu 10 kurz gestielte Blütenquirle, an denen schließlich Ableger entstehen. Diese bilden allerdings nur Wurzeln aus, wenn sie direkten Kontakt zum Wasser haben. Adventivpflanzen entstehen auch am Rhizom. Werden die Blüten bestäubt, entwickeln sich Samen, die zur emersen Vermehrung genutzt werden können.Neben guter Nährstoffversorgung und in Abhängigkeit davon mehr oder weniger intensiver Beleuchtung benötigt Echinodorus major Wassertemperaturen zwischen 24-28°C. Der PH-Wert sollte im Bereich 6-7,5 liegen, die Wasserhärte zwischen 1-15°KH. Regelmäßige Teilwasserwechsel sichern die CO2-Versorgung.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Echinodorus major
Handelsname: Leopoldina-Schwertpflanze, Gewelltblättrige Schwertpflanze
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: bis 60cm, im Aquarium aber kleiner bleibend
optimaler Temperaturbereich: 24-28°C
Blattfarbe: hellgrün
Vermehrung: Unter Langtagbedingungen bilden sich Blütenstände, an denen zahlreiche Adventivpflanzen erscheinen.
Verwendung: Pflanze für den Hintergrundbereich
Lichtbedarf: Echinodorus major braucht für eine gute Entwicklung ausreichend Licht. Bei den handelsüblichen Aquariengrößen sollte man mit mind. 0,5W Leuchtstofflampenlicht pro Liter Inhalt rechnen.
Besonderheit: Die gewelltblättrige Schwertpflanze reagiert auf Eisenmangel durch gelbliche, leicht transparent erscheinende Blätter. Sollte das auftreten, ist eine Düngung mit Eisendünger oder Tonkugeln angesagt.
Lieferumfang: 5cm Gittertopf mit ein oder zwei Exemplaren. Die Größe der gelieferten Pflanzen ist etwas von der Jahreszeit abhängig und liegt zwischen 10 und 15cm.

Bewertungen (12)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 4 von 12
5 von 5

Soll als Solitär im Discus-Aquarium dienen. Pflanzen klein (jung), aber sehr gute Qualität.

.,24.06.2012
4 von 5

im aquarium entsprach meinen vorstellung

.,17.11.2012
5 von 5

Schöner Solitär, kräftige mittelgroße Ware.

.,21.02.2013
5 von 5

Wirken in der Gruppe als Mittelgrundbepflanzung einfach toll.

.,21.03.2014
Einträge 1 – 4 von 12