Rote Sternludwigie - Ludwigia glandulosa - Dennerle

Artikelnummer: 789 DE

Eine weitere schön gefärbte Ludwigie ist Ludwigia glandulosa. Sie zeigt bereits bei der emersen Gewächshauskultur farbliche Aspekte mit intensiv roten Stängeln. Blattober- und Unterseite sind bei den submersen Blättern weinrot gefärbt. Die Art verzweigt sich nicht so stark wie andere Ludwigien-Arten, deshalb ist eine stufige Anordnung der Stängel besonders zu empfehlen. Absolut notwendig ist eine sehr gute Beleuchtung und ausreichende CO2-Gaben. In Kombination mit hellgrünen Pflanzen kommt die rote Sternludwigie besten zur Geltung.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Mittelgrundpflanzen

5,70 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
25,69 €
35,39 €
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Topf


Gattung:Ludwigia
Art:glandulosa
Familie:Onagraceae
Heimat:Mittelamerika
Standort/Höhe:Mittelgrund bis 40 cm
Licht:viel
Temperatur:22 - 28 °C
Wachstum:mittel
pH:5-8
Härtegrad:sehr weich bis hart
Co2:20 bis 30 mg/l
Vermehrung:Kopfstecklinge

Bei Ludwigia glandulosa handelt es sich um eine lichthungrige Pflanze, die eine gute Pflege mit kontrastreich gefärbten Blättern dankt. Die Wuchsform kann durch Beschneiden beeinflusst werden, wodurch sich dekorative Gestaltungsmöglichkeiten ergeben.
Heimatgebiete der auch als "Drüsige Ludwigie" oder "Rote Sternludwigie" bezeichneten Pflanze sind der Südosten und der Norden der USA. Ludwigia glandulosa ist dort in Feuchtgebieten ansässig und besiedelt auch kleine Bäche und Straßengräben, sie zählt jedoch in der Natur zu den gefährdeten Arten. Im Aquarium lässt sie sich ohne Probleme kultivieren, sofern ihre Ansprüche erfüllt werden.
Priorität hat die Beleuchtung: Ludwigia glandulosa benötigt sehr viel Licht und eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen, Nitrat und Phosphat hingegen sind für einen gesunden Wuchs und ein attraktives Erscheinungsbild zweitrangig. Mangelerscheinungen führen zunächst zum Vergrünen der Blätter, schließlich wird das untere Blattwerk abgeworfen. Letzteres ist auch der Fall, wenn die Blätter an der Basis aufgrund starker Verzweigung zu sehr beschattet sind. Stimmen die Bedingungen, reicht die Blattfärbung von Rot bis Lila, da die Nervatur sich bis ins Detail kontrastreich durch die ansonsten olivgrüne Oberfläche zieht.

Ludwigia glandulosa verzweigt sich jedoch nicht sehr stark, wenn die Triebspitze nicht gekürzt wird. Der Stängel strebt dann gerade nach oben, es bilden sich kaum Seitentriebe. Aus diesem Grund wird die Art gerne für Aquarien im Hollandstil genutzt, um aufrechte Pflanzenstraßen zu bilden. In der emersen Kultur ist die Verzweigung stärker, in der Natur kommt es im Sommer außerhalb des Wassers zur Blüte. Die Blüten sind jedoch in schlichtem Grün und ohne Kronblätter eher unscheinbar. Im Aquarium kann die Blüte durch Nachahmen einer Langtagperiode angeregt werden, sobald die Triebspitzen die Wasseroberfläche durchstoßen. Die kleinen grünen Kugeln sitzen dann in den Achseln der lanzettlichen, wechselständig angeordneten Blätter.
Um ein dichteres Erscheinungsbild zu erhalten, müssen lediglich die Triebspitzen von Ludwigia glandulosa gekürzt werden. Auf diese Weise wird die Bildung von Seitentrieben angeregt und die intensiven Farben der Pflanze setzen leuchtende Akzente. Um die Wuchsform anschließend zu erhalten, ist das regelmäßige Beschneiden notwendig, denn Ludwigia glandulosa zählt zu den schnell wachsenden Pflanzen.

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5

einwandfreie Qualität, sehr schöne Pflanze

.,27.11.2013


Kunden kauften dazu folgende Produkte