Roter Tigerlotus - Nymphaea lotus Rot Knolle

Artikelnummer: 726 DE

Der Tigerlotus (Nymphaea lotus) ist im tropischen Afrika weitverbreitet und besiedelt dort ganz unterschiedliche Gewässer ? einerseits temporäre Tümpel und Seen, aber auch Fließgewässer. Nymphaea hat eine Knolle als Speicherorgan und bildet kräftige Schwimmblätter aus. Das Schönste an dieser Pflanze sind aber die submersen Jugendblätter, die nicht zur Wasseroberfläche gelangen. Von den verschiedenen Farbformen ist der rote Tigerlotus bei den Aquarianern am beliebtesten, die grüne Farbform ist eher selten im Handel anzutreffen. Der Tigerlotus ist recht anspruchslos und im Aquarium leicht zu halten.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Mittelgrundpflanzen

5,34 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab KnolleStückpreis
24,91 €
34,70 €
54,54 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Knolle




Gattung:Nymphaea
Art:lotus 'Rot'
Familie:Nymphaeaceae
Heimat:Afrika
Standort/Höhe:Mittelgrund bis 50 cm
Licht:viel bis mittel
Temperatur:22 - 28 °C
Wachstum:schnell
pH:5-8
Härtegrad:sehr weich bis hart
Co2:10 bis 20 mg/l
Vermehrung:Tochterpflanzen, Samen

Der Tigerlotus (Nymphea lotus) aus der Familie der Nymphaeaceae gehört zu den Seerosen. Auch wenn der Name darauf hinzudeuten scheint, ist der Tigerlotus nicht mit der indischen Lotusblume (Nelumbo nucifera) verwandt. Die Schwimmpflanze bildet submerse, also unter Wasser wachsende, Jugendblätter aus. Sie besitzen eine dreieckige, spitz zulaufende Form und zeigen Punkte oder Streifen. Die interessante Musterung bietet einen hübschen Anblick im Aquarium. Die ausgewachsenen Blätter des Tigerlotus treiben als Schwimmblätter auf der Wasseroberfläche und sollten regelmäßig an der Knollenbasis entfernt werden.

Der Tigerlotus ist als Aquarienpflanze sehr pflegeleicht und auch von Anfängern gut zu halten. Nymphea lotus gedeiht bei Temperaturen von 22 bis 28 °C und stellt weder an die Wasserhärte noch an die Beleuchtung besondere Ansprüche.

Der Tigerlotus eignet sich in größeren Aquarien als attraktive Solitairpflanze für den Mittelgrund. Die Pflanze erreicht eine Größe von bis zu 50 Zentimetern. Daher sollte nur in Becken ausreichender Größe gepflegt werden. Dort kann er, lässt man ihn ungestört wachsen und entfernt die Schwimmblätter nicht, hübsche, weiße Blüten ausbilden. In kleineren Aquarien empfiehlt es sich, die Schwimmblätter regelmäßig zu schneiden. So wachsen regelmäßig die ansehnlichen Jugendblätter heran.

Die Vermehrung des Tigerlotus geschieht über Samen oder über die Mutterknolle. Aus dieser wachsen kleine Triebe, die sich zu einer Jungpflanze heranbilden. Später entwickeln diese jungen Tochterpflanzen eigene Knollen.

Bewertungen (46)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 4 von 46
5 von 5

Produkt kam wie beschrieben an.Sogar schon vereinzelte kleine Triebe an der Knolle.Ich bin sehr zufrieden damit.

.,15.11.2013
5 von 5

Habe sehr sehr schöne Pflanzen bekommen!!!!

.,22.11.2013
5 von 5

weiter empfehlen

.,30.11.2013
5 von 5

Diesmal war die Knolle besser als das letzte mal. Da war sie zwar auch gut aber leider nur eine Knolle,ohne blätter. aber ist nach längerer zeit auch ein Blatt entstanden. von dem her auch keine Beschwerde.

.,01.12.2013
Einträge 1 – 4 von 46