Echinodorus bleherae (Große Amazonas-Schwertpflanze) im Bund

Artikelnummer: 70328 BDT

Echinodorus bleherae (E. bleheri) besteht als Bund je nach Größe der Pflanzen aus einem bis max. drei Exemplaren der beliebten Aquarienpflanze. Sie können die Pflanzen separat oder direkt nebeneinander pflanzen. Zu beachten ist nur die mögliche Wuchshöhe dieser Echinodorus von etwa einen halben Meter.

Wissenswerte Infos zu Bundpflanzen!

Weitere Pflegetipps!

Hersteller: diverse Gärtnereien diverse Gärtnereien

Kategorie: Echinodorus

2,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab BundStückpreis
22,49 €
51,99 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Bund


Besonders attraktiv ist die Aquarienpflanze in einem offenen Becken, denn die Triebspitzen wachsen gerne aus dem Wasser heraus, auch besteht dann die Möglichkeit der Blüte. In ihrer Heimat gedeiht die aus den Tropengebieten Südamerikas stammende Art periodisch vollständig submers. Während der Trockenzeit sinken die Wasserstände und das Wachstum erfolgt zu einem Teil emers. In dieser Zeit werden Blütenstände gebildet, an denen sich Adventivpflanzen entwickeln. Sobald das Wasser wieder steigt und diese untergetaucht sind, entstehen Wurzeln an der Basis und bald schon wachsen die Ableger zu eigenständigen Pflanzen heran. Sollte es im Aquarium zur Blüte kommen, sind auch hier die Jungpflanzen unter Wasser zu tauchen, um die Wurzelbildung anzuregen.

Für einen gesunden Wuchs sollte die Temperatur 22 °C nicht unterschreiten, da kaltes Wasser zu einer eingeschränkten Nährstoffaufnahme führt. Die Große Amazonas-Schwertpflanze benötigt vor allem Spurenelemente und Eisen, bei einem Mangel stellt sich Kümmerwuchs ein. Gegenüber den übrigen Werten zeigt sich die Pflanze tolerant.
Um das stattliche Erscheinungsbild der bis zu 50 Zentimeter hohen Großen Amazonas-Schwertpflanze mit ihren langen grünen Spreiten besonders hervorzuheben, können im Vordergrund kleinere rotblättrige Arten gepflanzt werden, die mit dem dichten Grün im Hintergrund wunderbar kontrastreich zur Geltung kommen.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Echinodorus bleherae, Rataj 1970
Handelsname: Große Amazonasschwertpflanze oft auch als Echinodorus bleheri bezeichnet
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: Diese Amazonasschwertpflanze wird bei guter Pflege und idealen Haltungsbedingungen bis 50cm groß.
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Vermehrung: Echinodorus bleherae bildet auch unter Langtagbedingungen regelmäßig Blütenstiele aus. An ihnen erscheinen nach dem Abblühen zahlreiche Jungpflänzchen, sogenannte Adventivpflanzen. Den Blütenstiel verlegt man nun so, dass sich die Jungpflanzen möglichst teilweise unter Wasser befinden. Nachdem die kleinen Echinodoren einige Blätter und mehrere käftige Wurzeln gebildet haben, kann man den Blütenstiel ca. 2cm vor und hinter der Jungpflanze durchtrennen. Diese wird dann direkt in den Bodengrund gepflanzt und wächst bald zu einem prächtigen Exemplar heran.
Verwendung: Die große Amazonas-Schwetpflanze pflanzt man in den Hintergrund oder als Einzelpflanze in die Mitte des Aquariums.
Lichtbedarf: nach Möglichkeit viel Licht anbieten. Die Pflanze wird es mit sattgrünen Blättern danken.
Besonderheiten: Echinodorus bleheri ist eine begehrte Solitärpflanze. Sie ist schnellwüchsig (pro Woche ein neues Blatt) und anspruchslos. Alle paar Wochen eine Lehm- oder Lateritdüngekugel in die Wurzelnähe bewirkt auch hier Wunder was das Wachstum anbelangt. Zusätzlich sollte wegen der schnellen Blattbildung regelmäßig Flüssigdünger gegeben werden.

Bewertungen (102)

Durchschnittliche Artikelbewertung

2 Sterne
3

Alle Bewertungen

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3
2 von 5

Einzelne Pflanzen fast ohne Wurzeln und ohne Bund oder Topf. Pflanzen haben Lochfrass von Schnecken gehabt.

.,14.03.2013
2 von 5

Pflanzen leider ohne nennenswerte Wurzeln. Wegen des großen Auftriebs leider im Moment nur als Schwimmpflanze zu verwenden. Schade.

Antwort vom Pflanzenshop: Die Wurzeln werden bereits bei der Produktion auf ca. 2 cm eingekürzt. Ansonsten würden sie nach einiger Zeit abfaulen weil sie viel zu lange aus dem Substrat sind. Wenn Sie den richtigen Bodengrund verwenden, lassen sich die E. bleherae Bundpflanzen aber auch mit professionell gekürzten Wurzeln ohne Probleme einpflanzen.

.,02.03.2015
2 von 5

Die Pflanze hatte fast keine Wurzeln
Antwort von Pflanzenshop: Ja das ist richtig. Die Pflanzen werden nach der Entnahme aus dem Anzuchtsubstrat für die Neuanpflanzung vorbereitet. Dazu werden die Wurzeln auf etwa 15 mm eingekürzt. Wenn Sie bewurzelte Exemplare möchten, dann können Sie Pflanzen auch getopft kaufen. Aber auch hier müssen sie die Wurzeln vor dem Einpflanzen kürzen, ansonsten faulen sie einfach ab.

.,22.03.2015
Einträge gesamt: 3