Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 Python Dennerle Sortenzüchtung

Artikelnummer: 263 DE

Die Namensgebung dieser Sorte bezieht sich auf die schmalen, langen Blätter unter Wasser. Hinzu kommt eine lebhafte Fleckenzeichnung wie bei einer Python-Schlange. Bei sehr guter Beleuchtung sind die jüngsten Blätter intensiv rötlich gefärbt. Nährstoffreicher Bodengrund und eine gute CO2-Versorgung lassen die Pflanzen prächtig wachsen. Wie die meisten größeren Echinodorus ist die Pflanze als Solitär am eindrucksvollsten. Bei der Pflege werden lediglich ältere Blätter entfernt und ausgedünnt.

Hersteller: Dennerle Dennerle

Kategorie: Dennerle Mittelgrundpflanzen

7,18 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
26,61 €
36,32 €
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Topf


Gattung:Echinodorus
Art:Dschungelstar Nr. 3 'Python'
Familie:Alismataceae
Heimat:wertvolle Zuchtform
Standort/Höhe:Mittelgrund bis 40 cm
Licht:mittel - viel
Temperatur:18 - 28 °C
Wachstum:mittel
pH:5-8
Härtegrad:sehr weich bis hart
Co2:20 bis 30 mg/l
Vermehrung:Adventivpflanzen am Blütenstiel

Ihren Namen verdankt Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 'Python' den submersen länglichen Blättern, deren Flecken an die Zeichnung einer Python-Schlange erinnern. Die Pflanze bleibt, zur Freude der Besitzer kleinerer Aquarien, recht niedrig im Wuchs.
Vor allem die Zeichnung von Echinodorus Dschungelstar 'Python' ist interessant: Das submerse Blattwerk ist schmal, von elliptischer Form und weist auf der olivgrünen Oberfläche unregelmäßige dunkelrote Flecken auf. Durch einen leicht gewellten Rand wird der schlangenähnliche Eindruck noch verstärkt. Die Spreite sind in einer Rosette angeordnet, etwa 3 Zentimeter breit und werden oft nur 10 bis 20 Zentimeter lang. Selbst ein 30-Liter-Becken ist bei dieser Wuchshöhe zur Pflege dieser attraktiven Echinodorus geeignet. Wird die Pflanze dennoch größer, ist das kein Problem, die äußeren, längeren Blätter können gelegentlich entfernt werden.

Die rötliche Blattzeichnung wird mit steigendem Lichteinfall intensiver und die inneren, jungen Blätter können zunächst ganz rot erscheinen, bevor sie die typische, einer Python ähnelnde Zeichnung aufweisen. Für einen gesunden Wuchs benötigt Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 'Python' nährstoffreiches Substrat, der CO2-Bedarf steigt mit der Lichtintensität.
Bei Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 'Python' handelt es sich um eine Zuchtform, die um 1990 ihren Ursprung hat. Emers wirkt die Pflanze wie viele ihrer Verwandten unscheinbarer als unter Wasser: Die Blätter sind über Wasser hellgrün gefärbt, weisen eine schwächere Zeichnung auf und der Rand ist kaum gewellt. Erst im Aquarium entwickeln sich die charakteristischen, namensgebenden Eigenschaften, die neben den geringen Ansprüchen an die Pflege zu der enormen Beliebtheit von Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 führen.

Die Anspruchslosigkeit der Pflanze zeigt sich vor allem in der Toleranz gegenüber der Temperatur, sie fühlt sich im gesamten Spektrum zwischen 18 °C und 28 °C wohl. Auch die Wasserhärte und der pH-Wert spielen nur eine zweitrangige Rolle: Sehr weiches Wasser wird ebenso akzeptiert wie hartes, der pH-Wert kann sich zwischen 5 und 8 bewegen. Wichtiger für das Gedeihen von Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 'Python' ist ein mit Nährstoffen angereichertes Substrat und ein ausreichender CO2-Gehalt im Wasser, dieser sollte 20 Milligramm pro Liter nicht unterschreiten.
Am besten kommt Echinodorus Dschungelstar Nr. 3 'Python' mit der schönen Blattzeichnung als Solitärpflanze zur Geltung. Einfarbige Pflanzen in der Umgebung unterstreichen das kontrastreiche Erscheinungsbild.

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5

Super.

.,06.06.2015


Kunden kauften dazu folgende Produkte