Murdannia keisak - Tagblume

Artikelnummer: 135 POT TR

Diese Bambus-ähnliche Stängelpflanze ist kein Gras. Sie kommt aus Asien wo sie oft auf Reisfeldern wächst. Das Wachstum ist aufrecht aber die Pflanze verzweigt sich bereitwillig nach dem Einkürzen. Das Blatt ist hellgrün, ca. 1cm breit und 3-5cm lang. Durch die Zugabe von CO2 und starkem Licht bekommen die Stiele rötliche Triebspitzen. Aufgrund des sehr schnellen Wachstums muss der oberste Austrieb kontinuierlich beschnitten werden und kann danach wieder eingepflanzt werden. Dadurch kann man eine schöne Gruppe von Pflanzen erzeugen.

Hersteller: Tropica Aquarium Plants

Kategorie: Pflanzen für Gartenteiche

5,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab Topf Stückpreis
2 5,47 €
3 5,24 €
5 5,06 €
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage


Gattung: Murdannia
Art: keisak
Familie: Commelinaceae
Heimat: Ostasien, Neophyt in Amerika und Europa
Standort/Höhe: Hintergrund später auch auf der Wasseroberfläche flutend
Licht: viel
Temperatur: optimal 22 - 28 °C, in gemäßigten Regionen auch winterhart
Wachstum: schnell
pH: 5-8
Härtegrad: weich bis hart
Co2: 10 bis 20 mg/l
Vermehrung: Kopfstecklinge
Murdannia keisak ist eine neue Aquarienpflanze aus der Familie die Tagblumengewächse (Commelinaceae), aus der wir z. B. solche Hauspflanzen wie die Dreimasterblume (Tradescantia) kennen. Murdannia keisak stammt ursprünglich aus Ostasien und wächst dort an sumpfigen Standorten und im Uferbereich von Wasserläufen. Sie ist auch oft als Unkraut in Reisfeldern anzutreffen. So wurde sie auch für die Aquaristik entdeckt und seitdem erfolgreich eingesetzt.
Mit verunreinigtem Reissaatgut wurden die Samen von Murdannia keisak in die USA eingeschleppt. Sie wurde 1935 das erste Mal in Nordamerika gesichtet und gehört dort zu den so genannten Neophyten, vermehrt sich intensiv und verdrängt so die einheimische Flora. Murdannia keisak wurde inzwischen auch nach Südeuropa eingeschleppt und verbreitet sich dort zunehmend.

In der Natur bildet die Pflanze 30-60 cm lange Stängeln, die in den Knoten Wurzeln bilden. Auf diese Weise entstehen dichte, ausgedehnte Matten. Die sehr kleinen Samen werden durch Tiere und über das Wasser verbreitet. Auch die kleinen, abgebrochenen Stängelteile bilden schnell neue Pflanzen und erobern so den neuen Lebensraum. Dank ihrer Anpassungsfähigkeit hat sich Murdannia keisak aber auch als gutwüchsige Aquarienpflanze erwiesen. Submers kultivierte Pflanzen wachsen aber langsamer und ihre Größe ist einfacher zu kontrollieren als die ihrer ?freilebenden? Verwandten.

Die Pflanze ist für den Vorder- und Mittelgrund geeignet. In ihrem Aussehen erinnert sie ein bisschen an einen Miniatur-Bambus mit ihrem sukkulenten Stängel und den lanzettlichen, Grass ähnlichen Blättern. Sie ist auf jeden Fall eine interessante Bereicherung im Aquarienpflanzensortiment. Die olivgrünen Blätter kontrastieren schön mit rotblättrigen Pflanzen. Für ihr Wachstum ist eine gute Beleuchtung wichtig. Die Pflanzen sind dann kompakt und die untersten Stängelblätter bleiben lange erhalten.
An die Wassertemperatur stellt Murdannia keine Ansprüche. Sie wächst gut in einem breiten Temperaturbereich.

Die Pflanzen kann man auch als Topfpflanzen in feuchter Erde bei hoher Luftfeuchtigkeit halten. Sie wachsen dann schnell, haben feste Blätter und blühen im Sommer. Die kleinen, rosafarbenen Blüten öffnen sich nur für einen Tag. Die Pflanzen lassen sich leicht vermehren, da die Stecklinge schnell Wurzeln bilden.

Bewertungen (5)

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
5
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 4
5 von 5 Super Pflanzen, guter Versand

Kerngesunde Pflanzen und toller Versand. Alles perfekt!

., 02.05.2017
5 von 5 Super schöne Pflanze

Super schöne Pflanze.
Hat den Transport welcher dann doch leider 4 Tage dauerte dank der guten Verpackung einwandfrei überstanden.

., 06.11.2018
5 von 5 Liebe auf dem 2. Blick

Erst war ich enttäuscht da es nach wenigen ziemlich geschossenen Trieben aus sah. Doch waren die Pflanzen so kräftig das ich sofort Stecklinge schneiden
konnte. So habe ich mit einem Topf ca 10 x 20 cm bepflanzen konnte. Dabei muss ich aber anmerken das ich sie las lockere Gruppe stehen habe- nicht dicht an dicht. So kommt aber ihr Bambus artiges Aussehen am besten zur Geltung.

., 21.11.2018
5 von 5 Danke Leute..

wundervolle gesunde Pflanzen, umsichtig verpackt, super schnelle Lieferung, Ihr seid einfach toll...

., 28.11.2018
Einträge gesamt: 4