Lagenandra meeboldii Red - Meebolds Lagenandra

Artikelnummer: 103 POT TR

Die Wasserpflanze Lagenandra meeboldii stammt ursprünglich aus Indien und erinnert an eine mittelgroße, breitblättrige Cryptocoryne. Sie wird im Aquarium wie eine Cryptocoryne verwendet, benötigt aber mehr Licht um die schönen Farben zu entwickeln. Die Blätter werden 4-8 cm breit und 6-12 cm lang. Insgesamt wird die Pflanze ziemlich breit. Die Farben variieren von olivgrün über hell lila bis hin zu rot lila und dieses oft in einem Blatt. Die neuen Blätter sind hell rosa.

Hersteller: Tropica Aquarium Plants Tropica Aquarium Plants

Kategorie: Tropica Stängelpflanzen

5,51 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

ab TopfStückpreis
25,07 €
34,85 €
54,68 €
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Topf


Lagenandra meeboldii red gehört zu den eher klein bleibenden Pflanzen, die durch ihre auffällige Optik punkten. Die Blätter sind eiförmig und besitzen eine olivgrüne Farbe, welche in verschiedenen Rottönen bis hin zum Rotviolett abgestuft sein kann. Der Wuchs ist niedrig, die gesamte Pflanze wächst eher ausladend. Ein kriechender Wuchs ist üblich. Diese Aquarienpflanze wächst ihrer natürlichen herkunft entsprechend nur direkt im Bodengrund. Auf Wurzeln oder Steinen aufgebunden, wie es mit anderen Aquarienpflanzen möglich ist, gedeiht sie nicht. Insgesamt erreicht Lagenandra meeboldii eine Höhe zwischen 10 und 20 Zentimeter, wobei die Breite ähnliche Maße annimmt.
Lagenandra meeboldii red wächst im natürlichen Lebensraum an den Bachufern ihrer südindischen Heimat bis zu einer Höhe von 1200 Metern. Die Pflanze liebt es schattig und eher sumpfig. Sie verträgt dauerhafte Überflutung und ist an dieses amphibische Leben sehr gut angepasst. Diese Eigenschaften machen sie zur prädestinierten Pflanze für das Aquarium, wobei die Anforderungen an die Haltung dieser Pflanze den Normalaquarianer vor keine größeren Herausforderungen stellen. Die Vermehrung findet über Rhizome statt.

Meebolds Lagenandra sollte in der Mittelzone gepflanzt werden und dort am besten im Vordergrund stehen. Der Lichtbedarf liegt bei 0,25 Watt/Liter, die Idealtemperatur zwischen 22 und 26 °C. Die Aquariumpflanze verträgt sowohl sehr weiches als auch hartes Wasser. Der ph-Wert sollte zwischen 6,0 und 7,5 liegen.
Je heller die Pflanze steht, desto farbenprächtiger zeigt sie sich. Durch die Zugabe von Dünger wird ein stärkerer Wuchs erreicht, das Düngen ist jedoch nicht zwingend erforderlich wenn man einen geeigneten feinkörnigen Bodengrund verwendet. Hier zeigt sich, wie gering die Ansprüche von Lagenandra meeboldii sind. Durch den niedrigen Wuchs ist die Pflanze der ideale Bewuchs für alle Fische, die den Schatten am Boden des Aquariums lieben. Sie finden unter den großen Blättern Schutz vor Fressfeinden und Panzerwelse gründeln gern in ihrem Wurzelbereich.

Lagenandra meeboldii sollte eher mit dezenten und grünen Pflanzen kombiniert werden, um die anmutige Schönheit der Aquarienpflanze zur Geltung zu bringen. Die grüne Rotala von Tropica oder Micranthemum umbrosum haben ähnlich Ansprüche und unterstützen die Wirkung von Lagenandra meeboldii red sehr gut. Für den Hindergrund eignen sich dann eher langblättrige Arten wie zum Beispiel die Riesennadelsimse - Eleocharis montevidensis oder die Zwergvallisnerie - Vallisneria nana.

Familie: Araceae - Aronstabgewächse
Artname: Lagenándra meebóldii Engler (1920)
Handelsname: Meebolds Lagenandra
Herkunft: Südwestliches Indien
Höhe: Lagenandra meeboldii wird im Aquarium ca. 20 bis 30 cm hoch. Größere Exemplare mit längeren Blattstielen und kleinen Blättern sollen bei Lichtmangel aufgetreten sein. Ich vermute allerdings, dass es sich bei den größeren Exemplaren um die bei den Aquarianern in den USA verbreiteten Form L. meeboldii 'Pink' handelt, welche deutlich größer wird, als die L. meeboldii "Rot" von Tropica.
Breite: Die Rosettenpflanze erreicht ca 30cm im Durchmesser, wenn sie sich frei entfalten kann.
Temperatur: Die Wassertemperatur kann in einem Bereich von 22 bis 29° C liegen.
pH-Anspruch: Die Ansprüche an den pH-Wert sind gering. Die Meebolds Lagenandra gedeiht im Bereich von pH 6,5 bis pH 7,5 zufriedenstellend. Auch an die Wasserhärte werden keine unerfüllbaren Ansprüche gestellt. 5-15°KH sind akzeptabel.
Lichtbedarf: Lagenandra sollte so hell wie möglich stehen. Abschattung durch Schwimmpflanzen oder Seerosenblätter ist unbedingt zu vermeiden, da sich die rote Blattfärbung nur bei ausreichendem Licht zufriedenstellend ausbildet.
Wachstum: L. meeboldii wächst zwar stetig, aber langsam. Wenn man sie in Ruhe an einem hellen Platz stehen läßt, wird eine kräftige Pflanze mit zahlreichen Blättern entstehen.
Schwierigkeitsgrad: Diese Wasserpflanze ist bei oben genannten Bedingungen zwar von jedem Aquarianer leicht zu pflegen, wegen des hohen Lichtbedarfs bedarf sie aber einiger Aufmerksamkeit.
Lieferumfang: Gittertopf mit einem kräftigen gut bewurzelten Exemplar.

Quelle: Kasselmann, Christel (2010): Aquarienpflanzen. 3. Auflage. - DATZ Aquarienbuch, Ulmer Verlag: S. 382

Bewertungen (6)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 4 von 6
5 von 5

Bestens, danke!!!

.,25.11.2014
2 von 5 Mickrige Pflanze

Die Pflanze ist sehr klein und lange nicht so groß wie die von dennerle.



Pflanzenshop: Naja, mickrige Pflanzen haben wir von Tropica noch nie bekommen. Sowas würden wir auch nicht versenden. Die Langenandra von Dennerle sind im Dezember genauso groß, wie in allen anderen Gärtnereien auch. Im Mai gibts dann wieder etwas größere, wobei gerade bei dieser Art die jahreszeitlichen Schwankungen eher nicht so groß ausfallen.


.,21.12.2016
5 von 5 Top Ware

Top Ware

.,28.12.2016
3 von 5 etwas empfindlich das Exemplar

Das Exemplar dieser tollen Pflanze hat den Transport im Herbst nicht so gut überstanden. Die meisten Blätter waren weich. Ich habe sie auch mit nur einem Blatt eingepflanzt und siehe da sie hat es trotz allem geschafft.

.,07.03.2017
Einträge 1 – 4 von 6