Vesicularia ferriei Weeping, Weepingmoos, Trauerweidenmoos

  • Artikelnummer: 003B POR TR
  • GTIN: 5703249003201
  • Kategorie: Tropica
  • Hersteller: Tropica Aquarium Plants
Vesicularia ferriei 'Weeping' ist eine aus Asien stammende Moosart. Die deutsche Bezeichnung "Trauermoos" oder "Trauerweidenmoos" verdankt die Art ihren hängenden Trieben. Vesicularia ferriei 'Weeping' wächst recht langsam, ist aber im Aquarium ein dankbarer Pflegling.

Weitere Pflegetipps und Informationen:
blog/moos-im-aquarium-befestigen-anleitung-tipps-und-tricks

8,60 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Mengenrabatt Stückpreis / Portion
2 7,33 €*
3 7,01 €*
5 6,77 €*
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 1 - 2 Werktage (Ausland abweichend)
Portion
Beschreibung

Angaben zur Pflanze

Gattung: Vesicularia
Art: ferriei 'Weeping'
Handelsname: Weeping-Moos, Trauermoos, Trauerweidenmoos
Vorkommen: Ostchina, südliches Japan
max. Größe im Aquarium: Länge der Triebe etwa 4 cm bei einer Breite von max. 2 cm
Blattfarbe: dunkelgrün, ältere Stängel dunkelbraun bis schwarz

Pflegehinweise

Ansprüche: Anspruch: mittel
opt. Temperatur: 18 - 26°C
Verwendung: Vordergrund
Vermehrung: Rhizomteilung führt hier zum Erfolg
Besonderheiten: Es sind immer mal wieder andere Moose unter diesem Namen im Handel. Für den Laien und selbst für uns ist es nach Augenschein schwer zu entscheiden, ob das gelieferte Moos auch tatsächlich der Dosenbeschriftung entspricht. Deswegen bieten wir das Trauerweidenmoos nur von der Firma Tropica an, welche das Moos seit Jahren in eigenen Gärtnereien produziert.
Lieferung: Geliefert wird das Weepingmoos in einer Kunststoffdose von 125 ml Inhalt.
Vermutlich wurde Vesicularia ferriei 'Weeping' erstmals aus China eingeführt. Dort und im südlichen Japan ist das Moos auf feuchtem Grund anzutreffen, wo es sich kriechend ausbreitet. Es wächst sowohl auf mit Sand bedeckten Steinen und Felsen, an den Uferzonen von Bächen und in Feuchtgebieten. Die Unterwasserform von Vesicularia ferriei 'Weeping' unterscheidet sich im Wuchs von der emersen. Die verzweigten Triebe erreichen etwa eine Länge von 4 Zentimetern und können bis zu 2,5 Zentimeter breit werden. Optisch erinnern sie an herabhängende Wedel. Vesicularia ferriei 'Weeping' bildet für ein Moos recht breite, an der Spitze abgerundete Blätter aus. Die Blattform ist das offensichtlichste Unterscheidungsmerkmal zu Vesicularia montagnei, dem "Christmas-Moos".

Die dichte, gefiederte Wuchsform von Vesicularia ferriei 'Weeping' kann durch die Beleuchtung beeinflusst werden. Intensiver Lichteinfall begünstigt das nach unten gerichtete Wachstum, in schattigen Zonen ist dieses eher kriechend. Ansonsten hat die Beleuchtung keinen Einfluss auf die Entwicklung. Das Trauermoos erreicht eine Höhe von 1-3 Zentimetern und breitet sich flächig bis zu 10 Zentimeter aus. An die Wassertemperatur bestehen keine Ansprüche. In unbeheizten Becken fühlt sich Vesicularia ferriei 'Weeping' ebenso wohl wie bei 30°C. Ein PH-Wert zwischen 6 und 8 ist ideal, gegenüber der Wasserhärte ist das Moos äußerst tolerant.
Im Aquarium wird Vesicularia ferriei 'Weeping' gerne mit Steinen und Wurzeln kombiniert. Dort aufgebunden, bilden die hängenden Triebe einen interessanten Kontrast zu anderen Pflanzen. Die hellgrünen Triebspitzen heben sich schön von dem dunkleren Grün älterer Triebe ab. Wächst Vesicularia ferriei 'Weeping' über den ihm zugedachten Raum hinaus, kann es jederzeit beschnitten werden. Die Vermehrung gestaltet sich durch Teilung als einfach. Die abgetrennten Pflanzenteile können neu aufgebunden oder am Boden befestigt an beliebiger Stelle im Aquarium platziert werden. Mit der Zeit entstehen auf diese Weise faszinierende Unterwasserlandschaften.
Standort im Aquarium:
Lichtbedarf:
Schwierigkeit:
Vorkommen:
Wuchsform:
Lieferung als:
Durchschnittliche Artikelbewertung
Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!

Alle Bewertungen:

Einträge 1 – 4 von 55
5 von 5

Schönes Moos zum Aufbinden oder Moosteppich herstellen. Menge war reichlich.

4 von 5

qualität gut service leider schlecht

5 von 5

Seher schönes Moos, habe es auf einen Ast gebunden.

5 von 5

Aufgebunden auf Wurzel kommt das Moos gut zur Geltung.

Einträge 1 – 4 von 55